TRANSLATIO NUMMORUM. Römische Kaiser in der Renaissance.
Akten des internationalen Symposiums Berlin 16.-18. November 2011
Peter, Ulrike; Weisser, Bernhard
series: Cyriakus
volume: 003
pages/dimensions: 360 S. - 366 Abb., 8 Tabellen - 30,0 x 21,0 cm
language: deutsch
binding: gebunden
weight: 1700
publishing date: 1. Auflage 07.2013
price info: 75,00 Eur[D]
ISBN: 978-3-447-06902-1
   75,00 Eur
Die Antiquare in der Renaissance erkannten die eminente Bedeutung der Münzen für die Antikenforschung. Davon zeugen ihre Sammlungen, wichtige frühneuzeitliche Bücher, aufschlussreiche Briefwechsel und unedierte Manuskripte. Im Tagungsband werden die ikonische und heuristische Valenz der Münzen für die Aneignung der antiken Zivilisationsgeschichte und Kultur sowie Fragen der Abbildung, Applikation, Transformation und Kontextualisierung von Münzen und Münzbildern erörtert. Durch die Verknüpfung numismatischer und kunsthistorischer Forschungsansätze unter vergleichenden Gesichtspunkten wird ein Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte der antiquarischen Forschung geleistet.

INHALTSÜBERSICHT

Geleitwort - Vorwort - Einführung
Ulrich Pfisterer
Sinnes-Wissen - Jean Siméon Chardin und die Numismatik zwischen Kunst und Wissenschaft

ANTIQUARE UND IHRE SCHRIFTEN
Martin Mulsow
Kaisermünzen und Konkurrenten. Numismatische Diskussionen zwischen Spanheim, Morell und ihren Gegnern
Michail Chatzidakis
Auf der Suche nach dem grossen Epiker. Die Kenntnis der antiken chiotischen Numismatik in einer Berliner Zeichnung Ciriacos d’Ancona
Jonathan Kagan
Notes on the Study of Greek Coins in the Renaissance
Wilhelm Hollstein
Die Fasti magistratuum et triumphorum Romanorum des Hubert Goltzius. Eine Analyse der Münzbilder
Henning Wrede
Der Nutzen der Numismatik bei Hubert Goltzius
Ian Campbell
Pirro Ligorio’s Use of Numismatic Evidence. Examples from his Oxford Codex
Patrizia Serafin
Pirro Ligorio e le monete tra storia e mito. L’esempio di Nerone (dal Codice Torino 21)

ANTIQUARE UND IHRE SAMMLUNGEN
François De Callataÿ
The Numismatic Interests of Laevinius Torrentius (1525-1595), one of the Foremost Humanists of his Time
John Cunnally
The Mystery of the Missing Cabinet. Andrea Loredan’s Coin Collection and Its Fate
Ursula Kampmann
Die Schellenberg-Briefe. Ein wertvolles Zeugnis für den Kenntnisstand eines »normalen« Sammlers zur römischen Antike

MÜNZEN UND WISSENSTRANSFER
Ulrike Peter
Erschliessung römischer Münzen als historische Quelle. Das Beispiel Sebastiano Erizzo
Peter Franz Mittag
Die Erforschung der Kontomiaten in der Renaissance und deren Wirkung bis ins frühe 18. Jahrhundert

MÜNZEN ALS VORLAGEN
Andrew Burnett
Ancient Coins on Buildings in Northern Italy in the Late Quattrocento
Alan M. Stahl
Roman Imperial Coins as an Inspiration for Renaissance Numismatic Imagery
Dagmar Korbacher
Von der vera imago zur imago viva. Zur Rezeption antiker Münzen im Medium der Zeichnung von Pisanello bis Leonardo

MÜNZEN UND BILDER
Gian Franco Chiai
Imagines verae? Die Münzporträts in der antiquarischen Forschung der Renaissance
Ulrike Eydinger
Die Münze als Träger ikonographischen Wissens. Ein Hilfsmittel bei der Identifizierung antiker Götterbilder in der Renaissance?
Michele Asolati | Marco Callegari
Esempi di modelli iconografici nelle raffigurazioni monetali presenti in manoscritti e libri a stampa nella Repubblica di Venezia durante il XVI secolo
Neela Struck
Vergleichendes Sehen, Die Numismatik als Wurzel der Stilkritik

ADAPTIONEN, TRANSFORMATIONEN UND FÄLSCHUNGEN
Federica Missere Fontana
Tra aemulatio e frode: storie di monete, storie di falsi
Johannes Helmrath
Transformationen antiker Kaisermünzen in der Renaissance. Einige Thesen
Karsten Dahmen
(Um-)Wege der Auseinandersetzung mit der Antike. Medaillenkunst vor Pisanello - Anregungen und Vorbilder
Vera-Simone Schulz
Vom Tyrannenmörder zum Souverän. Umdeutungen des Brutuskultes im 16. Jahrhundert
Bernhard Weisser
Von Caesar bis Domitian. Nachahmung als kulturelles Schicksal

Verzeichnis der antiquarischen Literatur
Personenindex
Autorenverzeichnis