Die litauische Wolfenbütteler Postille von 1573
Faksimile, kritische Edition und textkritischer Apparat
Herausgegeben von Gelumbeckaite, Jolanta
series: Wolfenbütteler Forschungen
volume: 118
pages/dimensions: 1796 Seiten - 34 × 24 cm
parts 2 Bde/Tle
binding: Gebunden, im Schuber
weight: 8950
publishing date: 1. Auflage 05.2008
price info: 198,00 Eur[D] / 203,60 Eur[A] / 335,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05773-8
More titles of this subject:15/16th Centuries
198,00 Eur
Das anonyme handschriftliche Unikat - Codex unicus - der so genannten Wolfenbütteler Postille von 1573 ist das erste ausführliche handschriftliche Textzeugnis der litauischen Schriftsprache und einer der umfangreichsten litauischen Texte des gesamten 16. Jahrhunderts. Diese im Herzogtum Preußen entstandene lutherische Predigtsammlung gilt damit als eine der wichtigsten Quellen zur litauischen Sprach-, Kirchen- und Kulturgeschichte und zudem als eines der aussagekräftigsten Dokumente im Hinblick auf die Verbreitung der Reformationsschriften und des reformatorischen Gedankengutes im litauischsprachigen Milieu. Der in der Herzog August Bibliothek seit 1648/1649 aufbewahrte Codex ist ein Sprachdenkmal von unschätzbarem Wert, das hiermit zum ersten Mal als Faksimile mit kritisch kommentierter Edition des Textes, begleitet von einer Einleitung, einem Kommentar und Register, vorgelegt wird.