Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Lühmann, Werner
Konfuzius - Aufgeklärter Philosoph oder reaktionärer Moralapostel?
Der Bruch in der Konfuzius-Rezeption der deutschen Philosophie des ausgehenden 18. und beginnenden 19. Jahrhunderts
Reihe:
Bandnummer: 2
Umfang/Format: X, 236 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Paperback)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 481g
Edition: 1. Auflage
Erscheinungsdatum: 30.05.2003
Preise: 68,00 Eur[D] / 70,00 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-04753-1
68,00 Eur

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts vollzieht sich im gelehrten Deutschland ein auffälliger Sinneswandel in der Wertschätzung fernöstlicher Weisheit. Die geradezu enthusiastische Begeisterung, mit der etwa Leibniz oder Christian Wolff, selbst Friedrich der Große noch den sittlichen Idealen der Konfuzianer begegneten, weicht allmählich einer immer ausgeprägteren Kritik bis hin zur totalen Abwendung, ja Ablehnung der in zunehmendem Maße als statisch, rückwärts gerichtet und fortschrittsfeindlich empfundenen Lehrinhalte der konfuzianischen Klassiker. In dieser Arbeit wird versucht, den allmählichen Wandel in der Bewertung konfuzianischen Gedankengutes bei den deutschen Dichtern und Denkern in der Zeit zwischen 1780 und 1850 nachzuzeichnen und dabei vor allem der Frage nachzugehen, auf welche historischen Quellen sich ihr Urteil gestützt haben könnte.

Loading...
×