We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Zeitschrift für Balkanologie 54 (2018) p.c.
editor(s): Schubert, Gabriella / Dahmen, Wolfgang / Himstedt-Vaid, Petra / Lauer, Reinhard
journal:
volume: 54 (2018)
pages/dimensions: VIII, 294 Seiten, 2 Karten, 5 Tabellen
parts: 2 Hefte
language: Deutsch
binding: Buch (Paperback)
dimensions: 170,00 × 240,00 cm
edition: halbjährlich
publishing date: 15.04.2019
prices: 94,00 Eur[D]
ISBN: 978-3-447-18009-2
94,00 Eur

Südosteuropa, insbesondere aber der engere Balkan, ist trotz der heute nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Informationsgewinnung und des Reisens eine Region, zu der in Westeuropa nur Fachkreise spezielle Kenntnisse und Qualifikationen besitzen – der breiten Öffentlichkeit ist sie jedoch noch immer wenig oder nur oberflächlich vertraut. Dies gilt natürlich auch umgekehrt sowie in Bezug auf die gegenseitige Wahrnehmung der Bevölkerungen Südosteuropas. Den gegenwärtigen Entwicklungen und Ereignissen in dieser Region liegen indes längerfristige Entwicklungen zugrunde, die es in ihrer Komplexität zu kennen gilt, um ihre Genese zu verstehen. In diesem Sinne versteht sich die Zeitschrift für Balkanologie. In der ZfB werden Forschungsergebnisse und Analysen zur Region Südosteuropa in ihrer maximalen Ausdehnung (von der Türkei über den Balkanraum bis nach Ungarn) veröffentlicht. Die interdisziplinäre und vergleichende Zeitschrift bietet ein Forum des wissenschaftlichen Diskurses; sie widmet sich den Themenbereichen Sprach-, Kultur- und Literaturwissenschaft, Ethnologie, Volkskunde und Folklore.

Aus dem Inhalt (insgesamt ca. 14 Beträge):
- Petja Asenova, Hommage au balkaniste Gerhard Rohlfs. En mémoire du 30ème anniversaire du décès de Gerhard Rohlfs (1986)
- Davide Fanciullo, Noun Determiners with Temporal Value in the Bulgarian Rhodope Dialect
- Anita Széll, Agis, König zu Sparta. Johann Christoph Gottscheds Drama bei dem ungarischen Autor György Bessenyei
- Katharina Faukal & Henrique Schneider, Illyrian Legacy and the Neolithic Busha Cattle in Contemporary Times
- Gabriella Schubert, Alois Schmaus – Kulturvermittlung in seiner Übertragung des „Bergkranzes“
- Predrag Todorović, Serbian Mythology about Vampires and Horror Fantasy in Milovan Glišić’s Story After Ninety Years
- Tanja Brešan Ančić & Marijana Tomelić Ćurlin & Jelena Žanić Mikuličić, School Nomenclature in Dalmatia in the second half of the 19th century

Loading...
×