We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Serben und Deutsche im 20. Jahrhundert - im Schatten offizieller Politik
editor(s): Schubert, Gabriella
series:
volume: 12
pages/dimensions: VIII, 305 Seiten, 22 Abb. - 24 × 17 cm
language: deutsch
binding: Einband - flex.(Paperback)
weight: 600
publishing date: 1. Auflage, 18.12.2015
prices: 68,00 Eur[D] / 70,00 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10525-5
978-3-447-10525-5
Printed Version
68,00 Eur
978-3-447-19461-7
E-Book (pdf)
68,00 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.

Serben und Deutsche im 20. Jahrhundert - dieser Titel lässt schnell die Frage aufkommen, wie man eine für die deutsch-serbischen Beziehungen so dunkle Periode zum Thema eines Sammelbandes machen kann. Der Untertitel - im Schatten offizieller Politik - deutet es an: Die offizielle Politik, die für das Verhältnis zwischen Deutschland und Serbien im 20. Jahrhundert bestimmend war, ist nicht Gegenstand dieses Bandes. Die aus sehr unterschiedlichen Perspektiven, Interessen, Fragestellungen und disziplinären Herangehensweisen verfassten Beiträge serbischer und deutscher Wissenschaftler präsentieren zwar nur einzelne Mosaiksteine aus einem Gesamtbild der deutsch-serbischen Beziehungen im 20. Jahrhundert, doch aus ihnen geht eines hervor: Jenseits, „im Schatten“ der offiziellen Politik, gab es auch im 20. Jahrhundert im deutsch-serbischen Verhältnis fruchtbare, zumindest nützliche Beziehungen und gegenseitige Inspirationen, die dazu geeignet sind, das Dunkel des Jahrhunderts zu relativieren und als Beispiel für den Abbau von Feindbildern und gegenseitigen Ressentiments zu dienen. Die Beiträge sind folgenden Themenschwerpunkten zugeordnet: I. Zusammenleben von Serben und Deutschen; II. Politisch-soziale Impulse und Beziehungen; III. Literarische Beziehungen; IV. Künstlerische Beziehungen und V. Lebensleistung bedeutender Wissenschaftler.

Loading...