Paprologische Untersuchungen zur arabischen Diplomatik anhand von Eheurkunden aus den ersten islamischen Jahrhunderten
[10]
series: Codices Arabici Antiqui
volume: 10
pages/dimensions: 378 Seiten, davon 28 Seiten Faks. - 24 × 17 cm
binding: Gebunden
weight: 840
publishing date: 1. Auflage 03.2009
price info: 78,00 Eur[D] / 80,20 Eur[A] / 132,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05642-7
More titles of this subject:Arabic Peoples: Law
   78,00 Eur
Bei den arabischen Papyri handelt es sich ohne Zweifel um die ältesten geschichtlichen Originalquellen aus der islamischen Zeit. Sie geben ein ungeschöntes Spiegelbild vom Leben in Ägypten, das sich in viele kleine Spiegelbilder zerlegen lässt, denn die Vielfalt der auf Papyri verhandelten Themen ist groß: Ob man den Spiegel auf öffentliche oder private Bereiche richtet, ob man die gewöhnliche Korrespondenz oder aber juristische Dokumente betrachtet - die Papyri können uns zu allen diesen Themen aufschlussreiche Einsichten vermitteln. Auch die Ehe ist einer der Bereiche, die auf der Grundlage der Papyri aus jener Zeit erforscht werden können. Dabei ist die Behandlung der auf Papyri überlieferten Eheurkunden nicht nur vom philologischen Gesichtspunkt aus interessant, sondern sie ermöglicht auch tiefe Einblicke in die sozialen Verhältnisse der Zeit. Das Buch soll hinsichtlich der Ehe - und damit auch hinsichtlich der Rolle der Frau und der religiösen Toleranz im Islam - einen ersten Blick in jene Zeit gewähren, und durch die Einbeziehung der Grundlagen von Papyrologie und Diplomatik eine möglichst umfassende Sichtweise geben.