Chronologie der Inschriften Kambojas
Verifizierung und Umrechnung von Datumsangaben der Saka-Ära
[Teil 1]
series: Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes
volume: Teil 1
pages/dimensions: XXVII, 240 Seiten, 22 × 12, 5 cm
binding: Paperback
weight: 350
publishing date: 1. Auflage 01.2006
price info: 58,00 Eur[D] / 59,70 Eur[A] / 99,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05295-5
   58,00 Eur
Die überwiegende Zahl der Inschriften Kambojas enthält Datumsangaben, von denen viele nur das Jahr in einer Ära (zumeist wird die im Jahr 78 n.Chr. beginnende Saka-Ära benutzt, einige wenige verwenden auch die sog. Buda-Ära) nennen, eine nicht unerhebliche Anzahl nennt aber auch ein exaktes Datum. In diesen Fällen war ein solches Datum auf seine Richtigkeit zu überprüfen und in ein europäisches Äquivalent (d.h. ein julianisches oder gregorianisches Datum) umzurechnen. Die Verifikation dient dazu, auch etwaige Fehlerquellen bei der Lesung früherer Bearbeiter zu berücksichtigen, die insbesondere bei in Ziffern angegebenen Zahlen auftreten können. Ferner konnten im Falle von zusätzlichen Angaben wie Planetenpositionen sogar fehlende Jahreszahlen ergänzt werden. Insbesondere in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts wurde offensichtlich eine Reihe von Einer- oder auch Zehnerzahlen bei Jahresdaten falsch interpretiert, da die ursprünglich angenommenen Daten bei genauen Datierungen (Monat, helle oder dunkle Monatshälfte, tithi [lunarer Tag] und Feriae) zu keinen übereinstimmenden Ergebnissen führten. Zum einen dient dieses Werk der Präzisierung des chronologischen Datengerüsts der kambojanischen Geschichte, zum anderen weisen einige der in Sanskrit verfassten Texte mit Datumsangaben eine sprachliche Raffinesse auf, die eine Kombination von Sprachkenntnis und Datenberechnung mit astronomischen Grundkenntnissen erfordert. Bereits früher erstellte und publizierte Berechnungen werden berücksichtigt und entweder übernommen oder im gegenteiligen Falle diskutiert und berichtigt.