Kleine Schriften zur Indologie
[Band 42]
Herausgegeben von Hess, Beate
series: Veröffentlichungen der Helmuth von Glasenapp-Stiftung
volume: Band 42
pages/dimensions: 324 Seiten, 17 × 11, 5 cm
binding: Leinen
weight: 0
publishing date: 1. Auflage 08.01.2007
price info: 78,00 Eur[D] / 80,20 Eur[A] / 132,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05391-4
More titles of this subject:India: Literary studies
   78,00 Eur
Der Dichter und Philologe Friedrich Rückert (1788-1866) war nicht nur ein Sprachmeister und Übersetzungskünstler, sondern auch ein hervorragender Kenner mehrerer orientalischer Sprachen, vor allem auch des Sanskrit. Seine Nachdichtung „Nal und Damajanti“ nach dem Mahabharata (zuerst 1828) war ein Bucherfolg und trug entscheidend zu seinem Ruhm bei. Dieser Band enthält alle wissenschaftlichen indologischen Veröffentlichungen Rückerts. Sie lassen sich in zwei Gruppen einteilen: auf der einen Seite sieben Besprechungen aus den Jahren 1829-1834 mit zahlreichen Bemerkungen zur Textkritik, Sprache und Metrik sowie mit eingestreuten Übersetzungen, ästhetischen Würdigungen und Inhaltsangaben; auf der anderen Seite vier philologisch untermauerte Übersetzungen aus den Jahren 1837, 1858 und 1859, darunter Jayadevas Gı-tagovinda - wohl die kunstvollste Übersetzung einer Sanskritdichtung ins Deutsche überhaupt. Alle Texte Rückerts sind neu gesetzt, seine Orthographie ist jedoch beibehalten; zahlreiche offensichtliche Druckfehler sind ausgebessert. Beigegeben ist u.a. ein Wort-, Sach- und Stellenindex.