We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies.
 
 
 
Blum, Georg Günter
Die Geschichte der Begegnung christlich-orientalischer Mystik mit der Mystik des Islams
series:
volume: 17
pages/dimensions: XIV, 713 Seiten, 3 Karte(n) - 17 × 24 cm
binding: Leinen
publishing date: 1. Auflage 07.2009
prices: 148,00 Eur[D] / 152,20 Eur[A] / 250,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05898-8
978-3-447-05898-8 Printed Version 148,00 Eur
978-3-447-19190-6 E-Book (pdf) 148,00 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.

Kam es in der Mesopotamien beheimateten "Alten Kirche des Ostens" im 6.-11. Jh. zu einer Blüte christlich-orientalischer Mystik (z.B. Isaak von Ninive, Joseph der Seher und Johannes von Dalyatha) und entwickelte sich ebenso in diesem Zeitraum eine vom Propheten Muhammad inspirierte eigenständige islamische Mystik, so stellt sich die Frage nach ihrer gegenseitigen Beeinflussung. Dies gilt besonders im Hinblick auf den Wunsch des Sufis Al-Husayns, "nach der Religion des Kreuzes" gekreuzigt zu werden, aber auch in ganz anderer Weise für Bar Hebraya, den Universalgelehrten und Maphrian (Erzbischof) der Syrisch Orthodoxen Kirche im vorderen Orient, der dem muslimischen Philosophen und Mystiker Al Ghazali seine entscheidende Wende zur Mystik verdankt.

Loading...