Der Yoro-Kodex. Die Gebote
Einleitung und Übersetzung des Ryo no gige. Buch 1
[Teil 1]
series: Veröffentlichungen des Ostasien-Instituts der Ruhr-Universität, Bochum
volume: Teil 1
pages/dimensions: CXIV, 571 Seiten, 1 Abbildung(en), 1 Karte(n) - 24, 5 × 17 cm
binding: Leinen
weight: 0
publishing date: 1. Auflage 07.2009
price info: 98,00 Eur[D] / 100,80 Eur[A] / 166,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05940-4
More titles of this subject:Japan: History
   98,00 Eur
Der Band ist der erste einer bloßen Übersetzung des so genannten Yoro-Kodex, des Gesetzbuches, das vom 8. Jahrhundert bis in die Meiji-Zeit hinein geltendes Recht war, wenn auch nur teilweise und lediglich während kürzerer Zeitabschnitte. Ungeachtet seiner Gültigkeit werden alle Bereiche des öffentlichen und viele des privaten Lebens berührt, die Begriffe sind definiert. Die Gesetze vermitteln einen umfassenden Überblick über den Aufbau des altjapanischen Staatswesens und umreißen zugleich die Inhalte der dazugehörigen Termini. Der erste der hier übersetzten Gesetzesteile stellt die Rangordnung der Beamtenschaft dar. Er ist die Grundlage für die Besoldungsordnung dieser Staatsdiener. Die folgenden Teile über die personelle Besetzung der einzelnen Behörden sind ausführliche Stellenpläne mit Kompetenzzuweisungen. Die auftretenden Termini sind in den auf die Übersetzung folgenden Indizes zusammengestellt.