Die Sanjira des Togolok Moldo (1860-1942)
[79]
series: Veröffentlichungen der Societas Uralo-Altaica
volume: 79
pages/dimensions: VIII, 374 Seiten, 24, 5 × 17 cm,
binding: broschiert
weight: 0
publishing date: 1. Auflage 12.2009
price info: 78,00 Eur[D] / 132,00 CHF
ISBN: 978-3-447-06161-2
   78,00 Eur
Die Sanjira des kirgisischen Dichters Togolok Moldo (1860-1942) ist eines der frühesten schriftlich fixierten Beispiele der kirgisischen Ahnen-Chroniken (sanjira). Die ins Deutsche übersetzte und umfassend kommentierte Textedition von Gundula Salk stellt erstmals das Genre der Sanjira vor und macht zugleich einen der ältesten kirgisischen Texte überhaupt zugänglich. Inhaltlich widmen sich die Ahnen-Chroniken vor allem dem ethnischen Aufbau der kirgisischen Stämme und ihrer Geschichtszeugnisse. Die überraschend burlesken Erzählungen fuhren den Leser in die karge Hochgebietswelt des Tianshan und lassen ihn Einblick nehmen in die Geschichte des Stammes der Sayak und seiner Fehden. Salk rekonstruiert die Genealogien der Sayak und erstellt eine Stammesliste, die Auskunft zu Zahl, Verbreitung und vermeintlicher Herkunft der zahlreichen kirgisischen Stämme gibt. Ausführliche Indizes und genealogische Tafeln helfen, das Gewirr von ethnischen Bezeichnung und Namen zu entflechten. Durch Salks fundierten Textkommentar wird darüber hinaus der kulturhistorische und geographische Kontext verständlich, in dem die überwiegend mündlich tradierten Sanjira einst entstanden sind und noch heute fortbestehen.