We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies.
 
 
 
Die Graphischen Thesen- und Promotionsblätter in Bamberg
Ill. v. Steber, Alfons. Beitr. v. Seitz, Wolfgang. Hrsg. v. Schemmel, Bernhard
series:
volume: Sonderband
pages/dimensions: 399 Seiten, 163 Abbildungen - 21 × 29,7 cm
language: deutsch
binding: Leinen
publishing date: 1. Auflage 2001
prices: 64,00 Eur[D] / 65,80 Eur[A] / 109,00 CHF
ISBN: 978-3-447-04001-3
64,00 Eur

Gedruckte Thesenblätter entstanden zum akademischen Streit-gespräch zwischen Schüler und Lehrer. Seit dem beginnenden 17. Jahrhundert wurden im süddeutsch-katholischen, überwiegend durch die Jesuiten geprägten Bildungsbereich die Texte zur Bekanntgabe mit Kupferstichen oder Schabkunstblättern angereichert. So wurden für die feierliche Promotion eines Begabten in der Universitätskirche oder -aula aufwendige plakatförmige Text-Bild-Kunstwerke von großem Einfallsreichtum geschaffen. Mehrfach verwendbare großformatige Bilder bezog man bis zum Ende dieser Tradition im 18. Jahrhundert vor allem aus Augsburg, um sie vor Ort mit Texten auch für ganze Prüfungsjahrgänge zu versehen. Der Katalog erschließt erstmals einen bedeutenden Bestand. Etwa die Hälfte der Graphischen Thesenblätter bezieht sich auf die Bamberger Akademie/Universität, die übrigen auf Universitäten des Reiches und die verbreiteten Studien in Klöstern. Abbildung und Beschreibung aller Blätter sowie umfassende Register machen den Katalog zu einer Fundgrube für die barocke Universitäts- und Bildungsgeschichte, Ikonographie und Kunstgeschichte. Der Katalog enthält 10 Register und Übersichten.

Loading...