Allgemeine Geschäftsbedingungen
(in english)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Direktverkauf im Online-Shop von www.harrassowitz-verlag.de
Stand: 01. Oktober 2014

1. Definitionen und Geltungsbereich

1.1 Für die Nutzung des Online-Shops auf www.harrassowitz-verlag.de (nachfolgend: „Online-Shop“) sowie für die Kaufverträge, die in diesem Online-Shop geschlossen werden und für die damit zusammenhängenden Leistungen der

Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG
Kreuzberger Ring 7b-d
65205 Wiesbaden

(nachfolgend: „Harrassowitz“)

gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2 Im Sinne dieser AGB bezeichnet der Begriff „Kunde" die Käufer von digitalen und Printprodukten im Online-Shop.
1.3 Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen. Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Bestandteil von Vereinbarungen, es sei denn, sie werden von Harrassowitz ausdrücklich schriftlich bestätigt.



2. Leistungen von Harrassowitz
  1. 2.1 Harrassowitz bietet über den Online-Shop Bücher sowie elektronische Bücher (nachfolgend: „E-Books") zum Kauf an. Die einzelnen Kaufgegenstände und Preise ergeben sich aus den Angaben, wie sie jeweils im Online-Shop einsehbar sind.
    2.2 Die E-Books können vom Kunden nach entsprechender Bestellung im PDF-Format heruntergeladen und gespeichert werden.


3. Technische Voraussetzungen für die Nutzung digitaler Inhalte

Um die digitalen Inhalte nutzen und insbesondere die E-Books lesen und speichern zu können, müssen beim Kunden eine marktübliche Internetverbindung und ein Programm zum Betrachten von Dokumenten in elektronischem Format vorhanden sein.



4. Kauf von Printprodukten und digitalen Inhalten

4.1 Der Kunde kann Bücher als Printprodukt und/oder, sofern angeboten, als E-Book bestellen, indem er die entsprechenden Warenkorb-Buttons bei den Angeboten anklickt und den weiteren Bestellvorgang durchläuft.
4.2 Indem der Kunde den Button „Place Order" anklickt, gibt er sein Angebot auf Abschluss des betreffenden Vertrages ab. Harrassowitz nimmt dieses Angebot durch eine Auftragsbestätigung per Email an. Damit kommt der Vertrag zustande. Eine Verpflichtung für Harrassowitz, das Angebot des Kunden anzunehmen, besteht jedoch nicht. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung durch Harrassowitz stellt noch keine verbindliche Auftragsbestätigung dar. Wir behalten uns vor, von einer Ausführung Ihrer Bestellung abzusehen, wenn der bestellte Titel nicht vorrätig oder vergriffen ist und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls bereits gezahlten Kaufpreis rückerstatten.



5. Widerrufsrecht
  1. Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

    5.1 WIDERRUFSBELEHRUNG FÜR VERBRAUCHER BEI DER BESTELLUNG VON GEDRUCKTEN BÜCHERN UND ANDEREN KÖRPERLICHEN WAREN, DIE EINHEITLICH GELIEFERT WERDEN (EINHEITLICHE LIEFERUNG VON WAREN)

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

    Das Widerrufsrecht beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Name, Adresse, Geschäftsführer, Telefon, Telefax, E-Mail) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

    Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

    Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung

    5.2 WIDERRUFSBELEHRUNG FÜR VERBRAUCHER BEI DER BESTELLUNG VON GEDRUCKTEN BÜCHERN UND ANDEREN KÖRPERLICHEN WAREN, DIE GETRENNT GELIEFERT WERDEN (GETRENNTE LIEFERUNG VON MEHREREN WAREN)

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

    Das Widerrufsrecht beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Name, Adresse, Geschäftsführer, Telefon, Telefax, E-Mail) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

    Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

    Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung

    5.3 WIDERRUFSBELEHRUNG BEI DER BESTELLUNG VON E-BOOKS

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

    Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ((Name, Adresse, Geschäftsführer, Telefon, Telefax, E-Mail) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    - Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung -

    5.4 AUSSCHLUSS BZW. VORZEITIGES ERLÖSCHEN DES WIDERRUFSRECHTS:

    Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Ton- oder Videoaufnahmen (z.B. CD, Musik- oder Videokassetten) oder von Computersoftware in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

    Ein Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

    Ein Widerrufsrecht besteht außerdem nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.


    Muster-Widerrufsformular

    (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

    An (hier einfügen: Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihre Telefaxnummer und E-Mail-Adresse):

    Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden (*) Waren/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

    Bestellt am (*)/erhalten am (*)
    Name des/der Verbraucher(s)
    Anschrift des/der Verbraucher(s)
    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf dem Papier)
    Datum

    ________________________
    (*) Unzutreffendes streichen


6. Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-Verordnung: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbelegung bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.



7. Lieferbedingungen von Printprodukten

7.1 Bücher, Zeitschriften und andere Printprodukte von Harrassowitz werden dem Kunden geliefert. Die üblichen Versandkosten hat der Kunde zu tragen. Er wird auf die Höhe der Versandkosten während des Bestellvorgangs hingewiesen.
7.2 Harrassowitz ist zur Teillieferung berechtigt.



8. Lieferung von digitalen Inhalten
  1. 8.1 Die Lieferung der E-Books erfolgt als Dokument in elektronischem Format.
    8.2 Der Kunde erhält zu diesem Zweck nach Vertragsschluss per E-Mail einen Download-Link, über den der Kunde das E-Book nach dem Mausklick herunterladen kann.
    8.3. Harrassowitz behält sich vor, die digitalen Publikationen zum Schutz des Urheberrechts mit einem Kopierschutz (Adobe DRM) zu versehen.
    8.4 Harrassowitz behält sich vor, einzelne E-Books im Fall von Urheberrechtsverletzungen oder anderen wichtigen Gründen nicht weiter zu vertreiben. Falls aus diesem Grunde das erworbene Produkt nach Vertragsschluss nicht mehr über den in 8.2 erwähnten Link erreichbar ist und der Kunde noch keine vollständige, technisch fehlerfreie Datei des E-Books in einem der angebotenen Elektronischen Formate heruntergeladen hat, erstattet Harrassowitz dem Kunden seine Zahlung für das betreffende E-Book vollständig.
    8.5 Der Weiterverkauf von heruntergeladenen digitalen Produkten ist ohne vorherige Zustimmung von Harrassowitz nicht gestattet.


9. Preise und Zahlungsbedingungen
  1. 9.1 Die Preise der einzelnen Angebote folgen aus der jeweiligen Angebotsdarstellung.
    9.2 Die im Online-Shop angegebenen Preise verstehen sich sämtlich einschließlich der jeweils geltenden deutschen gesetzlichen Umsatzsteuer.
    9.3 Harrassowitz bietet gegebenenfalls verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an. Im Fall des Kaufs eines Printprodukts kann der Kaufpreis entweder per Kreditkarte, PayPal oder per Überweisung gezahlt werden. Im Fall des Kaufs eines digitalen Produkts (E-Book) wird der Kaufpreis über PayPal beglichen. Für die Zahlungsabwicklung über Zahlungssystemanbieter (z.B. PayPal) gelten ausschließlich die Nutzungs- und Geschäftsbedingungen des betreffenden Zahlungssystemanbieters; gegebenenfalls muss der Kunde zudem über ein Benutzerkonto bei dem Anbieter verfügen.
    9.4 Der Kunde erhält Rechnungen über die bestellten Leistungen.
    9.5 Die Lieferung von Printprodukten erfolgt unter Eigentumsvorbehalt. Die gelieferte Ware bleibt Eigentum von Harrassowitz bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung.

10. Nutzungsrechte bei digitalen Inhalten
    10.1 Bei der Lieferung digitaler Inhalte wird dem Kunden das einzelne E-Book als Dokument in elektronischem Format zur Verfügung gestellt (siehe Ziffer 8).
    10.2 Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts finden Anwendung. Die Nutzung der E-Books ist zu eigenen Zwecken des Kunden zulässig. Sofern der Kunde das E-Book als Dokument in elektronischem Format herunterlädt, darf er die Datei auf dem von ihm persönlich genutzten Endgerät speichern. Andere oder weitergehende Nutzungen und Verwertungen sind nur nach den gesetzlichen Vorschriften zulässig. Daher ist es insbesondere unzulässig, danach nicht erlaubte zusätzliche Vervielfältigungen des E-Books herzustellen, insbesondere auf Endgeräten oder Medien, auf die anderen Personen oder Unternehmen Zugriff haben, das E-Book zu bearbeiten oder umzugestalten und das Ergebnis zu veröffentlichen oder zu verwerten, das E-Book an Dritte weiterzugeben, zu verleihen oder anderweitig zu verbreiten, es öffentlich zugänglich zu machen oder es an Dritte zu senden. Dies betrifft auch die Nutzung in Intra- oder Extranets. Die vorstehenden Regeln gelten auch für zusätzliche Inhalte, die aus E-Books heraus abgerufen werden. Ebenso ist die Nutzung zu kommerziellen Zwecken verboten.
    10.3 Die vorstehende Bestimmung (10.2) gilt zudem nicht nur für das E-Book insgesamt, sondern auch für alle einzelnen Artikel, Fotos und sonstige Einzelbestandteile sowie Teile hiervon, es sei denn, der Teil genießt für sich genommen keinen urheberrechtliehen oder sonstigen gesetzlichen Schutz.
    10.4 Harrassowitz behält sich vor, das E-Book mit einer technischen Schutzmaßnahme zur Verhinderung urheber- oder anderweitig schutzrechtswidriger Handlungen zu versehen.
    10.5 Harrassowitz behält sich vor, den Zugang zum Abruf des/der E-Book(s) des Kunden zu sperren, wenn der Kunde entgegen Ziff. 9.2 gehandelt oder Dritten unbefugt die Nutzung oder Verwertung eines E-Books oder Teilen hiervor ermöglicht hat.

11. Gewährleistung und Haftung
    11.1 Für Waren bestehen gesetzliche Gewährleistungsbestimmungen.
    11.2 Harrassowitz haftet für Schäden des Kunden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit des Leistungsgegenstandes sind, die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (so genannte Kardinalpflichten) beruhen, die Folge einer schuldhaften Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens sind, oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist, nach den gesetzlichen Bestimmungen.
    11.3 Kardinalpflichten sind solche vertragliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet.
    11.4 Bei Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung - soweit der Schaden lediglich auf leichter Fahrlässigkeit beruht und nicht Leib, Leben oder Gesundheit betrifft - beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen der Erbringung von Leistungen wie der vertragsgegenständlichen Leistungen typischerweise und vorhersehbarerweise gerechnet werden muss.
    11.5 Im Übrigen ist die Haftung - gleich aus welchem Rechtsgrund - sowohl gegenüber Harrassowitz, als auch gegenüber den Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von Harrassowitz ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden an Leib, Leben oder Gesundheit.
    11.6 Resultieren Schäden des Kunden aus dem Verlust von Daten, haftet Harrassowitz dafür nicht, soweit die Schäden durch eine regelmäßige, vollständige und dem Wert der Daten angemessen häufige Sicherung aller relevanten Daten durch den Kunden vermieden worden wären.

12. Vertragstext
    Harrassowitz sieht auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine gesonderten Vertragstexte vor. Harrassowitz speichert insofern nicht „den Vertragstext“ speziell zur Person des Kunden.

13. Datenschutz
    Der Schutz und die Sicherheit der personenbezogenen Daten der Kunden ist für Harrassowitz sehr wichtig. Personenbezogene Daten (z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse) werden von uns gemäß den deutschen Datenschutzbestimmungen, insbesondere dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), gespeichert und verwendet. Alle Informationen hierzu finden sich in der jeweils aktuellen Datenschutzerklärung von Harrassowitz: http://www.harrassowitz.de/Datenschutz.html

14. Sonstiges
    14.1 Als Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten vereinbaren die Parteien den Sitz des Verlags in Wiesbaden, wenn der Kunde ein Kaufmann ist.
    14.2 Unabhängig davon, ob der Kunde Kaufmann oder Verbraucher ist, gilt Wiesbaden als Erfüllungsort und Gerichtsstand, wenn der Kunde nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nicht im Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland hat oder aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt. Dies gilt auch, falls der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Kunden im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
    14.3 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.
    14.4 Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die Parteien werden in diesen Fällen über die Vereinbarung einer die unwirksame Bestimmung ersetzenden Regelung verhandeln, die dem Inhalt der ursprünglichen Bestimmung möglichst nahe kommt.

    Stand 01. Oktober 2014


Terms and Conditions
Terms and Conditions for direct sales from the www.harrassowitz-verlag.de online shop.
As at 1 October 2014


1. Definitions and scope

1.1 The following Terms and Conditions apply when using the online shop at www.harrassowitz-verlag.de (hereinafter the “Online Shop”) and to sales contracts entered into in this Online Shop and for the associated products and services provided by:

Otto Harrassowitz GmbH & Co. KG
Kreuzberger Ring 7b-d
65205 Wiesbaden

(hereinafter: “Harrassowitz”).

1.2 Under these Terms and Conditions, the “Customer” means a purchaser of digital and printed products in the Online Shop.
1.3 No terms and conditions of the Customer that deviate from these Terms and Conditions will apply. Any confirmations the Customer may send in reply with reference to the Customer’s own terms and conditions are rejected. No terms and conditions of the Customer will form part of any agreements unless Harrassowitz explicitly accepts them in writing.



2. Products and services provided by Harrassowitz
  1. 2.1 Harrassowitz offers books and electronic books (hereinafter “E-books”) for purchase on the Online Shop. The products and prices are based on the information shown in the Online Shop.
    2.2 The Customer can download and save E-books as PDFs after placing a corresponding order.


3. Technical requirements when using digital content

To use digital content and in particular to read and save E-books, the Customer must have standard Internet access and a program to view documents in an electronic format.



4. Purchasing printed products and digital content

4.1 The Customer may order books as printed products and/or (if offered) as E-books by clicking on the appropriate shopping-cart buttons and completing the ordering process.
4.2 By pressing the “Place Order” button, the Customer submits a request to enter into a sales contract. Harrassowitz accepts this request by sending an e-mail confirmation of the order, which brings about the contract. Harrassowitz is not obliged to accept the Customer’s request. Confirmation by Harrassowitz that the order has been received does not constitute a binding order confirmation. We reserve the right not to fill your order if the title in question is not in stock or not in print and the product is therefore unavailable. If this is the case, we will inform you that the title is not available and will reimburse you the purchase price you may have paid.



5. Right of withdrawal
  1. Consumers have a statutory right of withdrawal. Consumers are defined as individuals that enter into legal transactions for purposes that are not primarily attributable to their commercial or self-employed activities (§ 13 German Civil Code, Bürgerliches Gesetzbuch).

    5.1 WITHDRAWAL POLICY APPLICABLE TO CONSUMERS WHEN ORDERING PRINTED BOOKS AND OTHER TANGIBLE GOODS DELIVERED IN ONE SINGLE ORDER (SINGLE-ORDER DELIVERY OF GOODS)

    Right of withdrawal

    You have the right to withdraw from this contract within 14 days without giving reasons.

    The withdrawal period will expire 14 days from the day on which you acquire, or a third party other than the carrier and indicated by you acquires, physical possession of the goods.

    To exercise your right of withdrawal, you must inform us (name, address, managing director, phone, fax, email) of your decision to withdraw from this contract by way of an unequivocal statement (e.g. a letter sent by post, fax or email). You may use the attached withdrawal form, but it is not obligatory.

    To meet the withdrawal deadline, it is sufficient for you to send your communication concerning your exercise of the right of withdrawal before the withdrawal period has expired.

    Effects of withdrawal

    If you withdraw from this contract, we shall reimburse to you all payments received from you, including the costs of delivery (with the exception of any extra costs resulting from your choice of a type of delivery other than the least expensive type of delivery offered by us), without undue delay and no later than 14 days from the day on which we are informed about your decision to withdraw from this contract. We will carry out this reimbursement using the same means of payment as you used in the initial transaction unless you have expressly agreed otherwise. In any event, you will not incur any fees as a result of such reimbursement.

    We may withhold reimbursement until we have received the goods back from you or you have supplied evidence of having sent back the goods, whichever is earlier.

    You must return or give back the goods to us without undue delay and in any event no later than 14 days from the day on which you communicate your withdrawal from this contract to us. The deadline is met if you send back the goods to us before the period of 14 days has expired. You will bear the direct cost of returning the goods.

    You are only liable for any diminished value of the goods resulting from handling other than what is necessary to establish the quality, characteristics and functioning of the goods.

    End of statutory note on withdrawal policy

    5.2 WITHDRAWAL POLICY APPLICABLE TO CONSUMERS WHEN ORDERING PRINTED BOOKS AND OTHER TANGIBLE PRODUCTS DELIVERED IN SEPARATE ORDERS (SEPARATE-ORDER DELIVERY OF GOODS)

    Right of withdrawal

    You have the right to withdraw from this contract within 14 days without giving reasons.

    The withdrawal period will expire 14 days from the day on which you acquire, or a third party other than the carrier and indicated by you acquires, physical possession of the last good ordered.

    To exercise your right of withdrawal, you must inform us (name, address, managing director, phone, fax, email) of your decision to withdraw from this contract by way of an unequivocal statement (e.g. a letter sent by post, fax or email). You may use the attached withdrawal form, but it is not obligatory.

    To meet the withdrawal deadline, it is sufficient for you to send your communication concerning your exercise of the right of withdrawal before the withdrawal period has expired.

    Effects of withdrawal

    If you withdraw from this contract, we shall reimburse to you all payments received from you, including the costs of delivery (with the exception of any extra costs resulting from your choice of a type of delivery other than the least expensive type of delivery offered by us), without undue delay and no later than 14 days from the day on which we are informed about your decision to withdraw from this contract. We will carry out this reimbursement using the same means of payment as you used in the initial transaction unless you have expressly agreed otherwise. In any event, you will not incur any fees as a result of such reimbursement.

    We may withhold reimbursement until we have received the goods back from you or you have supplied evidence of having sent back the goods, whichever is earlier.

    You must return or give back the goods to us without undue delay and in any event no later than 14 days from the day on which you communicate your withdrawal from this contract to us. The deadline is met if you send back the goods to us before the period of 14 days has expired. You will bear the direct cost of returning the goods.

    You are only liable for any diminished value of the goods resulting from handling other than what is necessary to establish the quality, characteristics and functioning of the goods.

    End of statutory note on withdrawal policy

    5.3 WITHDRAWAL POLICY WHEN ORDERING E-BOOKS

    Right of withdrawal

    You have the right to withdraw from this contract within 14 days without giving reasons.

    The withdrawal period will expire 14 days after the day the contract is made.

    To exercise your right of withdrawal, you must inform us (name, address, managing director, phone, fax, email) of your decision to withdraw from this contract by way of an unequivocal statement (e.g. a letter sent by post, fax or email). You may use the attached withdrawal form, but it is not obligatory.

    To meet the withdrawal deadline, it is sufficient for you to send your communication concerning your exercise of the right of withdrawal before the withdrawal period has expired.

    Effects of withdrawal

    If you withdraw from this contract, we shall reimburse to you all payments received from you, including the costs of delivery (with the exception of any extra costs resulting from your choice of a type of delivery other than the least expensive type of delivery offered by us), without undue delay and no later than 14 days from the day on which we are informed about your decision to withdraw from this contract. We will carry out this reimbursement using the same means of payment as you used in the initial transaction unless you have expressly agreed otherwise. In any event, you will not incur any fees as a result of such reimbursement.

    End of statutory note on withdrawal policy

    5.4 EXCLUSION, OR LAPSE OF THE RIGHT OF WITHDRAWAL BEFORE THE END OF, THE WITHDRAWAL PERIOD:

    A right of withdrawal does not apply to deliveries of sound and video recordings (e.g. CDs, music cassettes or video cassettes), or to computer software in sealed packaging if the sealed packaging was removed after delivery.

    A right of withdrawal further does not apply to goods that are not prefabricated and that are produced to the consumer’s individual choice or definition or that are evidently customised to the consumer’s personal requirements.

    Excepting subscription contracts, a right of withdrawal further does not apply to contracts for delivery of newspapers or magazines.


    Withdrawal form

    (If you wish to withdraw from the contract, please complete this form and return it to us).

    To (enter here: your name, your address, your phone number, your fax number and email address):

    I/we (*) hereby withdraw from the contract concluded by me/us (*) regarding the purchase of the following goods (*)/for the provision of the following service (*)

    Ordered on (*)/received on (*)
    Name of the consumer(s)
    Address of consumer(s)
    Signature of consumer(s) (only when informing us on paper)
    Date

    ________________________
    (*) Delete as appropriate


6. Online Dispute Resolution

Online dispute resolution according to Article 14 (1) of the ODR Regulation: The European Commission offers a platform for online dispute resolution. This platform can be accessed at http://ec.europa.eu/consumers/odr/



7. Terms of delivery for printed products

7.1 Harrassowitz books, magazines and other printed products will be delivered to the Customer. The Customer shall pay the customary cost of delivery. The total cost of delivery will be advised to Customer during the ordering process.
7.2 Harrassowitz has the right to make separate deliveries.



8. Delivery of digital content
  1. 8.1 E-books will be delivered as documents in an electronic format.
    8.2 For purposes of delivery, after entering into the contract, the Customer will receive a download link by email allowing the Customer to download the E-book by mouse click.
    8.3. Harrassowitz reserves the right to apply copy protection (Adobe DRM) to digital publications to protect the copyright.
    8.4 Harrassowitz reserves the right to discontinue selling certain E-books in the event of any copyright infringements or for other important reasons. After entering into the contract, therefore, should the product purchased no longer be available via the link mentioned in 8.2 above and the Customer has not yet downloaded a full, properly functioning file of the E-book in one of the electronic formats offered, Harrassowitz will fully reimburse the Customer for the E-book in question.
    8.5 No downloaded digital products may be resold without the prior consent of Harrassowitz.


9. Prices and terms of payment
  1. 9.1 The prices of each product are given in the information shown for each product.
    9.2 The prices shown in the Online Shop include German value added tax at the rate applicable from time to time.
    9.3 Harrassowitz may offer various methods of payment. When a printed product is purchased, the price can be paid either by credit card, PayPal or bank transfer. When a digital product is purchased (E-book), the price is payable via PayPal. When making payments via a payment system provider (e.g. PayPal), only the terms and conditions of the payment system provider will apply; if necessary the Customer must have a user account with the payment system provider.
    9.4 The Customer will receive invoices for the goods and services ordered.
    9.5 Harrassowitz retains title to any printed products delivered. Title to the goods delivered does not pass until payment of the full purchase price.

10. Rights of use to digital content
    10.1 When delivering digital content, Harrassowitz provides each given E-book to the Customer as a document in an electronic format (see clause 8).
    10.2 The statutory restrictions on copyright apply. The Customer may use the E-book for his or her own purposes. If the Customer downloads the E-book as a document in an electronic format, he or she may save the file on the end device he or she uses personally. Any other use or commercialisation is only permitted in accordance with statutory regulations. Therefore, additional copies of the E-book are in particular not permitted to be made, especially on devices or media that are open to other people or companies. Furthermore, the E-book may not be edited or redesigned and the result published or commercialised, and the E-book may not be forwarded or lent to third parties, or otherwise disseminated, or be made publicly available, or be sent to third parties. These restrictions also apply to any use in an intranet or extranet. The above-mentioned provisions also apply to additional content that can be retrieved when reading an E-book. Any use for commercial purposes is also prohibited.
    10.3 The above-mentioned provision (10.2) applies not only to the E-book as a whole but also to all individual articles, photos and other single parts or parts thereof, unless the part as such is not protected by copyright or is not under any other legal protection.
    10.4 Harrassowitz reserves the right to apply technical protection to the E-book to prevent any acts that infringe copyrights or other proprietary rights.
    10.5 Harrassowitz reserves the right to block the Customer’s access to the E-book(s) if the Customer has violated clause 9.2 or has allowed a third party an unauthorised use or commercialisation of an E-book or parts thereof.

11. Warranty and liability
    11.1 Implied warranty terms apply to goods.
    11.2 Harrassowitz is liable in accordance with the law for any damage incurred by the Customer that has been caused intentionally or with gross negligence or that arises for lack of a guaranteed quality in the subject goods or services which is due to negligent breach of essential contractual duties (also referred to as cardinal duties) or which is due to negligent injury to health, body or life, or which is subject to liability under the German Product Liability Act (Produkthaftungsgesetz).
    11.3 Cardinal duties are contractual duties that need to be fulfilled in order that the contract can be executed in the first place and the adherence to which the contractual partner may typically rely on and the breach of which on the other part jeopardises the achievement of the purpose of the contract.
    11.4 In the case of a breach of a cardinal duty, liability - insofar as the damage is merely due to slight negligence and does not concern life, body or health - is limited to the typical and foreseeable damage that must be expected in providing the subject products and services.
    11.5 In all other respects, any liability - on whatever legal basis - on the part of Harrassowitz and its agents and servants is precluded. Liability is not precluded where damage to life, body or health is concerned.
    11.6 If the Customer incurs any damage that is due to loss of data, Harrassowitz is not liable for such damage if the Customer could have prevented the damage by making regular and full back-ups with a back-up frequency that is commensurate with the value of the data in question.

12. Contract language
    Harrassowitz does not provide for any extra contract language on the basis of these Terms and Conditions. Therefore, Harrassowitz does not store “the contract language” on a dedicated basis for the Customer individually.

13. Data protection
    The protection and security of our Customers’ personal data is very important to us. We store and use your personal data (e.g. form of address, name, address, email address) in compliance with German data privacy law, in particular the German Data Protection Act (Bundesdatenschutzgesetz). You can find all the information on this issue in our data privacy statement as amended from time to time: http://www.harrassowitz.de/Datenschutz.html

14. Miscellaneous
    14.1 The parties agree that the place of performance and venue for any disputes will be the registered office of Harrassowitz in Wiesbaden, Germany, if the Customer is a merchant (a Kaufmann as defined under German law).
    14.2 Whether the Customer is a merchant or a consumer, Wiesbaden will be the place of performance and venue if after entering into the contract the place where the Customer resides or usually resides is not governed by the laws of Germany, or if the Customer has moved outside the area governed by German law. The foregoing also applies if the place the Customer resides or normally resides is not known at the time an action is brought.
    14.3 German law will apply exclusively. The UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG) does not apply.
    14.4 If any provision of these Terms and Conditions should be ineffective, this will not affect the validity of the remaining provisions. In such a case, the parties will enter into negotiations to agree on replacing the ineffective provision with a provision that is as close as possible to the substance of the original provision.

    As at 1 October 2014