Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Termine & Veranstaltungen
Die Sichtbarkeit unserer Bücher ist uns wichtig. Wir präsentieren deshalb unser Programm regelmäßig auf Messen, Tagungen und Kongressen.
Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl an Veranstaltungen, an denen wir teilnehmen.

Besuchen Sie uns! Lernen Sie unser Programm kennen, blättern Sie in den Büchern und kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir freuen uns auf Sie!
Aktuelle Veranstaltungen
Society for the History of Authorship/Reading/Publishing (SHARP)
26.-30. Juli 2021
Besuchen Sie unseren virtuellen Stand auf der Society for the History of Authorship, Reading and Publishing (SHARP) vom 26.-30. Juli 2021.

Nähere Informationen zur virtuellen Tagung finden Sie hier.

(externer Link)
67th Rencontre Assyriologique Internationale (RAI)
Virtuelle Buchausstellung vom 12.-16. Juli 2021
Wir freuen uns in diesem Jahr virtuell mitzumachen.

Die RAI wird vom 12. bis 16. Juli 2021 von der Universität Turin veranstaltet.

Die Seite mit Sonderangeboten aus unserem Haus ist nun online

(externer Link)
52. Ständige Ägyptologenkonferenz (SÄK) 2021
Mainz, 9.-11. Juli 2021
Besuchen Sie unseren virtuellen Stand auf der 52. Ständigen Ägyptologenkonferenz in Mainz, 9.-11. Juli 2021.

Nähere Informationen zur virtuellen Tagung finden Sie hier.

(externer Link)
Neue PODCAST-Reihe des Polnischen Instituts Düsseldorf
Am 11. Mai startete die neue PODCAST-Reihe des Polnischen Instituts Düsseldorf (PIDCAST) (externer Link)

Der erste PODCAST widmet sich Tadeusz Różewicz, einem der bedeutendsten polnischen Lyriker und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Die Anthologie „Unser älterer Bruder. Eine Text-Collage“ hat er seinem Bruder Janusz (1918–1944) gewidmet. Mit dem Übersetzer Bernhard Hartmann sprechen wir über dieses in Form und Inhalt außergewöhnliche Buch – eine Collage aus Gedichten, Briefen, Prosastücken und Erinnerungen – das beeindruckende Porträt eines jungen Mannes, den der Krieg aus dem Leben riss.

In der neuen PODCAST-Reihe finden sich künftig Gespräche mit interessanten Gästen aus der Kulturszene – über polnische Literatur, aktuelle Bucherscheinungen, neue Ausstellungen, Filme und vieles mehr.

Weitere Details zum Buch „Unser älterer Bruder“ finden Sie hier: (externer Link)
„Zoff wegen der Gravitation. Oder: Mein Vater, Stanisław Lem
Buchpremiere
Am 19. Mai fand die Buchpremiere zu „Zoff wegen der Gravitation. Oder: Mein Vater, Stanisław Lem“ mit Übersetzer Peter Oliver Loew im Rahmen des LEM-JAHRES 2021 und der Düsseldorfer Literaturtage statt.

Stanisław Lem (1921–2006), Polens berühmtester Zukunftsdenker und Visionär, war ein Phänomen. Sein Werk begeistert nach wie vor Millionen. Doch wie entstanden seine Bücher? Wie lebte er? Und wie war es, Sohn dieses ein wenig verschrobenen Intellektuellen zu sein? Tomasz, einziges Kind des Schriftstellers, erzählt von seinem Vater mit Erinnerungen, Anekdoten und Überlegungen zu einer komplexen Familienbeziehung.

In den nächsten 6 Wochen ist die Buchpremiere unter folgendem Link abrufbar link (externer Link)

Das Buch erscheint im Juni 2021 und ist vorbestellbar unter:
"Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene"
Ausstellung der Franckeschen Stiftungen
Aus Anlass des 300-jährigen Jubiläums der Grundsteinlegung des ersten Kinderkrankenhauses in Deutschland durch die Franckeschen Stiftungen entführt die Ausstellung in die Welt der Medizin im 18. Jahrhundert. In dieser Zeit entspann sich eine europaweite Debatte über das grundlegende Verhältnis von Leib und Seele. Vor diesem Hintergrund konzipierten die halleschen Pietisten ein eigenes medizinisches Verständnis, das gleichberechtigt auf Körper, Seele und Gemüt blickte. Wie wurden Krankheit und Gesundheit, Tod und Heilung erlebt? Anhand eindrucksvollen historischen Archivmaterials blättert die Ausstellung Themen auf, die in verblüffender Weise aktuell sind – so etwa das für das 18. Jahrhundert hochmoderne Hygienekonzept und der damals schon professionelle Umgang mit der Ressource Wasser in den Franckeschen Stiftungen.

Bitte informieren Sie sich auf der Webseite der Franckeschen Stiftungen immer aktuell, welche Möglichkeiten die Pandemielage zulässt und wie Sie sich zu den Veranstaltungen anmelden können. Alternativ erhalten Sie auch Informationen über die Tel. +49(0)345 2127 450

Die Ausstellungseröffnung ist am 2. Mai per Live-Stream zu verfolgen. Der Link ist ab dem 30. April unter www.francke-halle.de (externer Link) zu finden.

02. Mai - 13. Oktober 2021 - Halle (Saale)

Veranstaltungsort:
Haus 1 - Historisches Waisenhaus
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)
Kosten: 6 Euro, erm. 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Nähere Informationen zur Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen 2021 finden Sie auf diesen Seiten (externer Link)

Den reich bebilderten Begleitband zur Ausstellung erhalten Sie hier
Loading...
×