We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Büttner, Winfried
»Gottheit in uns«
Die monastische und psychologische Grundlegung der Mystik nach einer überlieferten Textkollektion aus dem Werk des Šemʿon d-Ṭaibuṯeh
series:
volume: 5
pages/dimensions: XV, 357 Seiten
language: Deutsch
binding: Buch (Hardcover)
dimensions: 17,00 × 24,00 cm
weight: 832g
publishing date: 13.04.2017
prices: 78,00 Eur[D] / 80,20 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10790-7
978-3-447-10790-7
Printed Version
78,00 Eur
978-3-447-19621-5
E-Book (pdf)
78,00 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.

Die auf Deutsch übersetzten und kommentierten Texte entfalten das reiche geistige Erbe und die faszinierende Spiritualität eines im persischen Beṯ Huzaye (Khusistan) ansässigen Arztes und Einsiedlers vom Ende des 7. Jahrhunderts. Šem'on d-Taibuṯeh („Simeon von seiner Gnade“) entwirft ein asketisches Lebensmodell, bei dem negative Erfahrungen, Selbstüberwindung und Sammlung bis hin zu totalem Reizentzug und völliger Abschottung von äußeren Einflüssen allmählich zu geistlicher Erkenntnis und inniger Vertrautheit mit Gott verhelfen. Zudem schildert er die Seele in ihren subtilen Anteilen als göttliche Wohnung und tiefsten Ausdruck menschlicher Gottesebenbildlichkeit, sodass er dort das Reich Gottes innerhalb des Menschen, die „Gottheit in uns“, verortet. Insgesamt lenkt der Eremit den Lauf seiner Quellen – darunter Gregor von Nyssa, die macarianische und evagrianische Tradition, das syrische Corpus Dionysiacum und anachoretische Pioniere seiner Heimat – in die Richtung seines eigenen brillanten Beitrags und lässt das Ganze in verschiedene Facetten einer an Christus orientierten Mystik des Herzens, des Aufstiegs, der Vereinigung und Vergöttlichung münden. Neben anatomischen und physiologischen Ansichten präsentiert er in diesem Zusammenhang ein nuanciertes psychologisches Modell, das das gelehrte Umfeld des Mönchsarztes widerspiegelt. Chronologisch wiederum in einer Zeit religiösen wie politischen Umbruchs und zwischen zwei Phasen, in denen das streng diphysitische Kirchentum seiner Umgebung auf Orthodoxie dringt, zeigt sich ein außergewöhnlicher Autor, der auf Widerspruch stieß.
Neben den übersetzten Texten bietet das vorliegende Buch eine ausführliche Analyse des Werkes sowie mehrere Register, die den Zugriff erleichtern.

Loading...
×