We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Thomas Ebendorfer, Catalogus praesulum Laureacensium
editor(s): Zimmermann, Harald
contributor(s): Preliminary work by Uiblein, Paul;
series:
volume: 22
pages/dimensions: LXXII, 330 pages
language: Latin
binding: Book (Hardback)
dimensions: 14.80 × 21.00 cm
weight: 750g
edition: 1. Auflage
publishing date: 06.01.2008
prices: 45,00 Eur[D] / 46,30 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-17046-8
Sequence
45,00 Eur

In Ergänzung zu seiner „Chronica Austriae“ (MGH SS rer. Germ., N.S. 13) hat der Wiener Theologe und Universalhistoriker Thomas Ebendorfer (1388–1464) noch eine in zwei Fassungen überlieferte „Geschichte des Passauer Bistums“ verfaßt, zu dem damals auch ganz Ober- und Niederösterreich gehörte, also auch Ebendorfers Pfarre Perchtoldsdorf bei Wien. Angefangen vom legendären Kaisersohn und Heiligen Quirin in der Mitte des 3. Jahrhunderts werden chronologisch und detailfreudig unter Einschluß vieler Urkunden – auch der Passauer Fälschungen – die „Gesta“, die Taten der Bischöfe berichtet, deren gar erzbischöfliche Residenz ursprünglich Lorch an der Enns gewesen sein soll. Besonders interessiert haben den Autor natürlich die Auswirkungen der Kontroversen zwischen Kaisertum und Papsttum auf Passau im Hoch- und Spätmittelalter.

Loading...
×