Vorspann oder formative Phase?
Ägypten und der Vordere Orient 3500-2700 v. Chr.
[48]
Herausgegeben von Morenz, Ludwig D / Kuhn, Robert
series: Philippika - Altertumskundliche Abhandlungen
volume: 48
pages/dimensions: VI, 208 Seiten - 24 × 17 cm
binding: Paperback
weight: 550
publishing date: 1. Auflage 08.2011
price info: 48,00 Eur[D] / 49,40 Eur[A] / 83,00 CHF
ISBN: 978-3-447-06579-5
   48,00 Eur
Die formative Phase des Alten Ägypten kann wohl als eine der spannendsten der ägyptischen Geschichte gelten, da in ihr die wichtigen Elemente wie Kunstkanon, Staatsbau und Religion entstanden sind, die sich bis in die römische Zeit Ägyptens erhalten haben. Dennoch spielt diese Ära meist nur eine Nebenrolle in der ägyptologischen Fachliteratur und wird von wenigen Spezialisten betrieben. Lange Zeit wurde sie als eine Art "Vorspann" zur eigentlichen klassischen ägyptischen Geschichte angesehen. Um Licht in das Dunkel der ägyptischen Frühgeschichte zu bringen, wurde am 7. und 8. September 2007 in Leipzig ein Workshop veranstaltet, der sich ganz dieser frühen Phase widmete. Die von Ludwig D. Morenz und Robert Kuhn herausgegeben Tagungsbeiträge (ergänzt um zwei weitere Untersuchungen zum Thema) betrachten so unterschiedliche Aspekte wie Archäologie, Sprache, Kult/ Religion und Medizin. Ebenso berücksichtigt werden die zugehörigen Nachbarkulturen und der aufgrund interkultureller Beziehungen erhebliche gegenseitige Einfluss auf die Staatswerdungsprozesse der jeweiligen Länder. In interdisziplinärer Zusammenarbeit leisten die Beiträge so einen entscheidenden Beitrag zum Verständnis der altägyptischen Frühgeschichte und machen ihren formativen Charakter sichtbar.