We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies.
 
 
 
Zurück in die Zukunft - Digitale Medien, historische Buchforschung und andere komparatistische Abenteuer
Festschrift für Norbert Bachleitner zum 60. Geburtstag
Herausgegeben von Danielczyk, Julia / Hall, Murray G. / Hermann, Christine / Vlasta, Sandra
series:
volume: 9
pages/dimensions: X, 347 Seiten, 10 Abb., 1 Diagramm, 2 Tabellen - 24 × 17 cm
language: deutsch
binding: Einband - fest (Hardcover)
weight: 750
publishing date: 22.06.2016
prices: 68,00 Eur[D] / 70,00 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10640-5
978-3-447-10640-5 Printed Version 68,00 Eur
978-3-447-19525-6 E-Book (pdf) 68,00 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.

Der neunte Band der Reihe Beiträge zum Buchwesen in Österreich (BBÖ) vereint u.a. Beiträge, die beim Symposium „Zurück in die Zukunft“ im Herbst 2014 präsentiert wurden. Die Konferenz wurde aus Anlass des 60. Geburtstages des Literaturwissenschaftlers, Buchforschers und Anglisten Norbert Bachleitner abgehalten. Zahlreiche internationale ExpertInnen aus der Komparatistik, Germanistik, Anglistik, Buchforschung, Nederlandistik und Hungarologie diskutierten Fragen zur Vergangenheit und Zukunft des Mediums Buch, die unter dem Titel Zurück in die Zukunft - Digitale Medien, historische Buchforschung und andere komparatistische Abenteuer erscheinen.
Der Titel des Buches bezieht sich auf die Wechselwirkungen, die sich zwischen digitalen Medien und historischer Buchforschung ergeben. Aufsätze zur Ästhetik digitaler Literatur, Zensur, Übersetzung und Transfer, Literatur und Literaturbetrieb, Literatur und Reisen sind hier ebenso versammelt wie Beiträge zur Rezeption literarischer Werke in Übersetzungen und Fragen des Transfers (auch innerhalb der Künste). Zwischen den verschiedenen Themenblöcken finden sich literarische Interventionen der AutorInnen Elena Messner, Thomas Ballhausen und Eva Schörkhuber.

Loading...