Handbuch des Tschalkantürkischen
Texte und Glossar
[Teil 1]
Erdal, Marcel; Nevskaya, Irina; Nugteren, Hans; Rind-Pawlowski, Monika
series: Turcologica
volume: Teil 1
pages/dimensions: XII, 252 S. - Abbildung(en), Tabelle(n), Karte(n) - 24,0 x 17,0 cm
language: deutsch
binding: Broschur
weight: 550
publishing date: 1. Auflage 07.2013
price info: 58,00 Eur[D]
ISBN: 978-3-447-06964-9
More titles of this subject:Linguistics Turkic Languages Turkic Languages
   58,00 Eur
Das Tschalkanische wird im Norden der Republik Altai (Zentralsüdsibirien) von den Čalqandu oder Kuu Kiži - den Schwan-Menschen, Russisch Lebedinskie Tatary - gesprochen. Es handelt sich um eine unnormierte, nicht geschriebene Sprache, die ursprünglich zusammen u.a. mit dem Chakassischen und dem Schorischen zum Jenissei-Zweig der Türksprachen gehörte, sich mittlerweile aber durch Konvergenz zu einem Dialekt des Altaitürkischen entwickelt hat. Die bislang einzige monographische Bearbeitung der Sprache wurde 1985 auf Russisch verfasst. Das nun vorliegende Handbuch behandelt zum einen erstmals das Tschalkantürkische in einer westlichen Sprache; zum anderen berücksichtigt es die Veränderungen in der Grammatik des Tschalkanischen, die sich, wie so oft bei bedrohten Sprachen, in dieser kurzen Zeit stark verändert hat.
Das Handbuch umfasst zwei Bände. Teil I bietet Transkriptionen von 11 mündlichen tschalkanischen Texten zeitgenössischer Sprecher, u.a. ein Märchen, Rezepte tschalkanischer Gerichte, Sprichwörter, Rätsel und Legenden, inklusive Morphemanalyse und Glossierung. Die Texte werden sowohl in deutscher als auch in russischer Übersetzung gegeben, wobei letztere nicht nur der russischen Forschung dienen, sondern vor allem den Tschalkanen zur Rettung ihrer Sprachkompetenz und Rezeption ihrer Kulturgüter nützen soll. Zudem umfasst der Band ein tschalkanisch-russisch-deutsches Glossar, das über das hier vorgestellte Textcorpus hinausgeht und zahlreiche Varianten berücksichtigt. Ausgewählte Beiträge zu Geschichte, Brauchtum, Verwandtschaftsterminologie und Musik der Tschalkanen sowie eine vollständige Bibliographie ihrer Texte geben einen umfassenden Überblick über das Tschalkantürkische.
Teil II (in Vorbereitung) bietet eine umfassende Grammatik der Tschalkanischen, gibt Einblicke in die Geschichte der Sprache und untersucht ihre Stellung innerhalb der türkischen Sprachfamilie.