Zwischen Polis, Provinz und Peripherie
Beiträge zur byzantinischen Geschichte und Kultur
[7]
Mitwirkung (sonst.): Monchizadeh, Anuscha. Hrsg. v. Hoffmann, Lars M
series: Mainzer Veröffentlichungen zur Byzantinistik
volume: 7
pages/dimensions: ca. 980 Seiten, 16 Abbildungen - 24 × 17 cm
language: deutsch
binding: Gebunden
weight: 0
publishing date: 1. Auflage 03.2006
price info: 148,00 Eur[D] / 152,20 Eur[A] / 250,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05170-5

   148,00 Eur
Die Byzantiner selbst, wie auch die meisten Wissenschaftler, die sich heute mit byzantinischen Themen befassen, setzten in der Regel die Hauptstadt Konstantinopel in den Mittelpunkt ihrer Betrachtungen. Denn dort spielten sich die wichtigsten Ereignisse ab, über die die bekannten Geschichtsschreiber berichteten, dort wurde das gültige weltliche und kirchliche Recht festgeschrieben, vornehmlich dort wurden neue Stilrichtungen in Literatur, Baukunst und Malerei entwickelt. Dagegen schenkte man der byzantinischen Provinz weit weniger Beachtung, obwohl die poltische Ereignisgeschichte gerade in den eher ungeschützten Regionen ihre tiefen Spuren hinterließ. Die Beiträge dieses Bandes befassen sich daher in besonderer Weise mit den historischen und kulturellen Entwicklungen außerhalb Konstantinopels und - sofern sich das nachvollziehen lässt - mit deren Rückfluss in das politische Zentrum. Dabei beschränkt sich der Blick nicht nur auf das byzantinische Staatsgebiet. Vielmehr werden auch die Nachbarregionen und -völker, soweit sie unter dem kulturellen Einfluss von Byzanz stehen, mit einbezogen.