Die Religionsphilosophie Christian Franckens (1552- 1610?)
Atheismus und radikale Reformation im Frühneuzeitlichen Ostmitteleuropa
[117]
series: Wolfenbütteler Forschungen
volume: 117
pages/dimensions: 224 Seiten - 24 × 17 cm
binding: Gebunden
weight: 0
publishing date: 1. Auflage 05.2008
price info: 59,00 Eur[D] / 60,70 Eur[A] / 101,00 CHF
ISBN: 978-3-447-05771-4
More titles of this subject:15/16th Centuries 15/16th Century
   59,00 Eur
Diese Arbeit kam im Rahmen des Doktorantenprogramms der International Max Planck Research School (Göttingen) zum Thema „Werte und Wertewandel im Mittelalter und Neuzeit“ zustande. Sie ist der Tradition der Erforschung der Geschichte des radikalen Protestantisierens in Ostmitteleuropa verpflichtet und macht zugleich wichtige Quellen zugänglich. Der Verfasser der Texte, die die Grundlagen dieser Studie und ihrer philologischen und inhaltlichen Analysen sind, ist Christian Francken, ein deutscher Philosoph des späten 16. Jahrhunderts. Der dargestellte Versuch einer atheistischen Strategie zeigt die Merkmale einer einmaligen Konstellation philosophisch-theologischer Entwicklungslinien, die in der Geschichte der neuzeitlichen Religions- und Metaphysikkritik nicht mehr wiederkehrt.