We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Schopen, Armin / Strauss, Karl W
Ahmad ibn Yusuf at-Tifašis "Buch der königlichen Steine"
Eine Mineralienkunde für die arabischen Herrscher des 7./13. Jahrhunderts Eingeleitet, übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Armin Schopen und Karl W. Strauß Mit 38 Abbildungen von Alfred K. Schuster
series:
volume: 92
pages/dimensions: XXVII, 205 Seiten
language: Deutsch
binding: Buch (Hardcover)
dimensions: 14,50 × 22,00 cm
weight: 460g
edition: 1. Auflage
publishing date: 07.01.2014
prices: 54,00 Eur[D] / 55,60 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10224-7
978-3-447-10224-7
Printed Version
54,00 Eur
978-3-447-19320-7
E-Book (pdf)
54,00 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.

At-Tifaši (1184–1253) verfasste im Jahr 1242 dieses Buch über Schmucksteine. Er beschreibt darin insgesamt 25 in der Oberschicht geschätzte Steine, einschließlich u.a. Perle und Koralle. Bei der Darstellung folgt er einem vorgegebenen Muster, unterteilt in jeweils fünf Abschnitte: 1. Entstehung, 2. Fundort, 3. Qualität (echt oder gefälscht), 4. magisch-medizinische Wirkung, 5. Wert und Preis. Zugleich überliefert er bekannte Fabeln und Sagen, z.B. über den Alexanderschatz im Hafenbecken von Alexandria. Seine Quellen sind zum einen die Steinliteratur wie das „Steinbuch des Aristoteles“, zum anderen Informationen von Kaufleuten, Juwelenhändlern und Bergleuten. Eingang finden aber auch eigene Erfahrungen mit Mineralien.
Diese klar gegliederte, allgemein verständliche Schrift ist die bekannteste mittelalterliche arabische Abhandlung über Schmucksteine. Sie war Vorbild für spätere Autoren und wurde ins Persische und ins Türkische übersetzt. Neben einer lateinischen (1784), einer italienischen (1906) und einer englischen Fassung (1998) liegt nun erstmals eine deutsche Übersetzung vor, die zudem einen umfassenden interdisziplinären Kommentar und einen Bildteil enthält.

Loading...
×