Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte
[Band 10 (2010)]
volume: 010
pages/dimensions: 399 Seiten, Abbildungen - 24 x 17 cm
language: ger;english
binding: Gebunden
publishing date: 1. Auflage
price info: 49,00 Eur[D] / 50,40 Eur[A] / 84,00 CHF
ISBN: 978-3-447-06519-1

Sequence
   49,00 Eur
Das Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte informiert über die Geschichte der Beziehungen Europas zu nichteuropäischen Kulturen, über aktuelle Forschungen, Debatten, Kontroversen und über Forschungslücken. Sein Hauptgegenstand sind die vielfältigen und variantenreichen Wechselbeziehungen Europas nach Übersee, soweit sie seit der Antike historisch greifbar sind.

Aus dem Inhalt:
R. Stemplowski, Plural Culture, Singular Future
D. O. Flynn/A. Giráldez, Widergeboren: Ursprünge der Globalisierung im 16. Jahrhundert. Asiatische bzw. globale versus europäische Dynamiken
C. Markovits, How British was British India? Recovering the Cosmopolitan Dimension in the British-Indian Colonial Encounter
D. Karch, „… selbst wenn wir sie dabei auslöschen.” Entgrenzte Gewalt in der kolonialen Peripherie
E.-M. Stolberg, „Želtorossija - Gelbes Rußland“: Reflexionen über den russischen Orientalismus am Beispiel der Kolonialpolitik in der Mandschurei (1890-1917)
H. Gründer, Deutscher Kolonialismus - zwischen deutschem Sonderweg und europäischer Globalisierung
L. Novotný, Die Britischen Dominions und der Vertrag von Locarno. Der Prüfstein für eine einheitliche Außenpolitik des Empire in der Zwischenkriegszeit
H.-G. Ebert, Rechtsreformen in der arabischen Welt am Beispiel des Personalstatuts