Strafe und Strafrecht in den antiken Welten
Unter Berücksichtigung von Todesstrafe, Hinrichtung und peinlicher Befragung
[51]
Herausgegeben von Rollinger, Robert / Lang, Martin / Barta, Heinz
series: Philippika - Altertumskundliche Abhandlungen
volume: 51
pages/dimensions: XVI, 266 Seiten, 5 Abbildung(en), 1 Tabelle - 24 × 17 cm
language: deutsch
binding: Paperback
weight: 600
publishing date: 1. Auflage 02.2012
price info: 56,00 Eur[D] / 57,60 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-06657-0
   56,00 Eur
Der Sammelband Strafe und Strafrecht in den antiken Welten versammelt die Akten der nunmehr fünften, im Sommer 2009 gemeinsam von Angehörigen des Instituts für Zivilrecht und des Instituts für Alte Geschichte und Altorientalistik organisierten Tagung aus der Innsbrucker Reihe „Lebend(ig)e Rechtsgeschichte“. Die Teilnehmer/innen aus verschiedenen europäischen Ländern und aus Übersee führten einen interdisziplinären Diskurs über altorientalisches (Mesopotamien, Anatolien, Iran, Ägypten) und biblisches, römisches und griechisches sowie frühislamisches Recht.
In den Einzelbeiträgen wird die Überlieferungssituation der relevanten sprachlichen und archäologisch-bildlichen Quellen in den einzelnen Rechtskreisen dargelegt. Die jeweilig fassbaren Methoden der Strafe und die Arten von Schuldformen werden ebenso behandelt wie die schon früh diskutierte Frage nach den Strafzwecken; außerdem die Frage nach möglichen Kontinuitäten und durch Kulturtransfer bedingte Übernahmen.