We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Keilschrifttafeln aus Kayalıpınar 1
Textfunde aus den Jahren 1999–2017
editor(s): Rieken, Elisabeth
series:
volume: 1
pages/dimensions: CXII, 210 Seiten, 6 Abb., 60 Tafeln
language: Deutsch
binding: Buch (Hardcover)
dimensions: 17,00 × 24,00 cm
publishing date: 05.12.2019
prices: ca. 98,00 Eur[D] / 100,80 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11220-8
Der hethiterzeitliche Siedlungshügel bei Kayalıpınar am Ufer des Kızılırmak in der Türkei hat seit 1999 immer wieder zunächst kleinere Textfunde hervorgebracht – darunter auch die berühmte „Šamuḫa-Tafel“, die es ermöglichte, den Fundort zweifelsfrei mit Šamuḫa zu identifizieren, einem der wichtigsten Kultorte des Hethiterreichs und zeitweilige Königsresidenz. Im Jahr 2015 wurde ein neues, in sich geschlossenes Tempelarchiv mit über 100 Tontafelfragmenten entdeckt. Die Grabung förderte Briefe, Kultinventare, Orakeltexte und Festritualbeschreibungen zu Tage, die in vielen Bereichen Aufschluss über das Pantheon und den Kult von Šamuḫa geben. Von großem Interesse sind außerdem die Beziehungen zwischen der Zentrale in Ḫattuša und dem regionalen Zentrum.
Elisabeth Rieken begründet mit ihrem Band die neue Reihe Documenta Antiqua Asiae Minoris (DAAM) und legt erstmals die Textfunde aus Kayalıpınarr/Šamuḫa in ihrer Gesamtheit in Autographie vor. Die Publikation wird begleitet von einer Darstellung der Fundumstände durch die Ausgräber und von philologischen Editionen mit Übersetzung und Kommentar, die durch namhafte Spezialisten besorgt wurden. Damit wird das Material sowohl der Hethitologie als auch der weiteren Forscheröffentlichkeit und interessierten Laien zugänglich gemacht.

Loading...
×