Erdeni tunumal neretü sudur
Die Biographie des Altan qaghan der Tümed-Mongolen. Ein Beitrag zur Geschichte der religionspolitischen Beziehungen zwischen der Mongolei und Tibet im ausgehenden 16. Jahrhundert
[142]
series: Asiatische Forschungen
volume: 142
pages/dimensions: XVI, 390 Seiten, 1 Abbildung - 17 × 24 cm
language: mongolian, german
binding: Leinen
weight: 800
publishing date: 1. Auflage 2000
price info: 54,00 Eur[D] / 55,60 Eur[A] / 93,00 CHF
ISBN: 978-3-447-04352-6

More titles of this subject:Central Asia: History Central Asia: Religion
   54,00 Eur
Die mongolische Reimchronik Erdeni tunumal neretü sudur (Sutra, genannt edelstein[gleiche] Klarheit) ist eines der wenigen mongolischen Werke, die dem Leben einer weltlichen Persönlichkeit gewidmet sind, und zwar dem Altan Khan der Tümed-Mongolen (15071582), einem der bedeutendsten Fürsten der mongolischen Geschichte. Das nach der Geheimen Geschichte der Mongolen und der Weißen Geschichte drittälteste Werk der mongolischen Geschichtsschreibung (verfasst nach 1607) wird hier erstmals in einer europäischen Übersetzung vorgelegt. Anhand eines quellenkritischen Vergleichs des Erdeni tunumal und der mongolischen Chroniken ab der Mitte des 17. Jahrhunderts wird die in der Fachliteratur etablierte Darstellung der religionspolitischen Beziehungen zwischen Tibet und der Mongolei im 16. Jahrhundert einer kritischen Bewertung unterzogen und neu interpretiert.