Die Responsensammlung über das Sufitum: al-Qušairīs ʿUyūn al-aǧwiba fī funūn al-asʾila
Eingeleitet, übersetzt und kommentiert von Florian Sobieroj
[13]
series: Arabische Studien
volume: 13
pages/dimensions: VII, 159 Seiten - 24 × 17 cm
language: deutsch
binding: kartoniert
weight: 336
publishing date: 19.04.2017
price info: 40,00 Eur[D] / 41,20 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10762-4
More titles of this subject:Arabic Peoples: Religion Iran: Religion Islam
978-3-447-10762-4Buchausgabe / Printed Version40,00 Eur
978-3-447-19619-2 E-Book (pdf)40,00 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.
Die Edition des arabischen Texts von Qušairīs (gest. 465/1072) Responsensammlung ʿUyūn al-aǧwiba fī funūn al-asʾila über das Sufitum ist 2012 als Band 9 der Arabischen Studien veröffentlicht worden. Nun folgt die deutschsprachige Übersetzung des 131 Fragen und Antworten enthaltenden sufischen Texts, dem eine Einleitung sowie ein ausführlicher Kommentar in Form von Fußnoten und Indizes beigegeben sind. Die Einleitung stellt u.a. die vom Verfasser anonym zitierten Dichter vor, soweit sie zu identifizieren waren. Hierbei zeigt sich, dass die nachweisbaren profanen Dichter durchaus zahlreicher vertreten sind als die mystischen. Dies wirft ein Schlaglicht auf die spezielle, dem Ideal der höfischen Bildung (ẓarf) verpflichtete Gelehrsamkeit des berühmten Theologen und Mystikers. In den Anmerkungen zu den einzelnen Textabschnitten werden die Nachweise der Gedichtzitate geboten sowie auch Kontextualisierungen, die Angaben von Varianten und Versergänzungen einschließen. Neben den Dichterdiwanen und der sufischen Handbuchliteratur sind die Hauptquellen, aus denen die Parallelen geschöpft wurden, der große Korankommentar Qušairīs Laṭāʾif al-išārāt sowie auch die als Handschrift erhaltene umfangreiche Kollegmitschrift seines Sohnes Abū Naṣr ʿAbdarraḥīm, K. aš-Šawāhid. Beide Werke der Qušairīya bieten reichhaltiges Material, das geeignet ist, den bisweilen dunklen Text der Responsensammlung autoritativ zu erklären