Der Yōrō-Kodex. Gebote und Verbote
Generalindex der deutschen Übersetzung
[Teil 4]
series: Veröffentlichungen des Ostasien-Instituts der Ruhr-Universität, Bochum
volume: Teil 4
pages/dimensions: XX, 361 Seiten - 24,0 x 17,0 cm
binding: Leinen
weight: 860
publishing date: 1. Auflage 01.02.2015
price info: 98,00 Eur[D] / 100,80 Eur[A] / 129,00 CHF
ISBN: 978-3-447-10319-0
More titles of this subject:History Japan: History Japan: Law Law
   98,00 Eur
Mit dem Generalindex wird die in drei Bänden erschienene Übersetzung des Yōrō-Kodex, eines grundlegenden japanischen Gesetzeswerkes aus dem frühen 8. Jahrhundert, abgeschlossen. Damit liegt dieser für die japanische Geschichte so wichtige Quellentext das erste Mal vollständig in annotierter Übersetzung in eine westliche Sprache vor. Nach den bereits erschienenen „Geboten“ (ryō, Verwaltungsgesetze) und „Verboten“ (ritsu, Strafgesetze) dient der Generalindex als Schlüssel zu diesem Monumentalwerk und ermöglicht die Nutzung durch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen.
Der Autor und Übersetzer des Kodex, Hans Adalbert Dettmer, führt im Generalindex die Indizes der einzelnen Bände in vereinheitlichter Form zusammen, ergänzt sie durch weitere Begriffe und erweitert darüber hinaus den Umfang der deutschsprachigen Erklärungen zum Teil erheblich. Auf diese Weise erschließt er die begriffliche Deutung des gesamten altjapanischen Kodex, der das Rechtsdenken in Japan maßgeblich beeinflusst hat. Gleichzeitig ist der Generalindex auch ein eigenständiges Werk, das als Glossar für das wesentliche Vokabular der damaligen Politik-, Rechts- und Verwaltungsgeschichte dienen kann und den Nutzern für diese verschiedenen Bereiche eine in sich konsistente Terminologie anbietet.