We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Wei, Ling
Der Traum der roten Kammer
Die erzählerische Komplexität eines chinesischen Meisterwerks
series:
volume: 23
pages/dimensions: XIV, 418 Seiten, 13 Abb., 14 Grafiken, 10 Tabellen
language: Deutsch
binding: Buch
dimensions: 17,00 × 24,00 cm
weight: 1028g
publishing date: 13.02.2019
prices: 78,00 Eur[D] / 80,20 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11155-3
978-3-447-11155-3
Printed Version
78,00 Eur
978-3-447-19828-8
E-Book (pdf)
78,00 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.

Der Traum der roten Kammer 紅樓夢, auch unter dem Titel Chronik des Steins 石頭記bekannt, gehört zu den komplexesten Romanen der Weltliteratur. Die Hongloumeng-Forschung 紅學bildet mit Untersuchungen zu diesem Roman einen wichtigen Bestandteil der chinesischen Literaturwissenschaft, der sich in den vergangenen Jahrhunderten zu einem so umfassenden Forschungsbereich wie dem der Shakespeare-Forschung oder der Goethe-Forschung entwickelt hat.
Die vorliegende Studie von Wei Ling beschäftigt sich zunächst mit der in der chinesischen Literaturgeschichte sonst selten vorkommenden Rahmenstruktur des Romans. Hier lassen sich drei Erzähler mit verschiedenen Funktionen ermitteln, durch die der Autor eine vielschichtige Grundlage für eine allegorische Lesart schafft. Der Roman bietet weitere Geschichten über fiktive Titelgeber sowie Kommentare von fiktiven Interpreten, die gemeinsam eine Rezeptionsgeschichte parallel zur Entwicklung der Handlung gestalten.
Darüber hinaus konstatiert die Studie den Einsatz der mise en abyme-Technik, mit deren Hilfe sich Traum- und Spiegelmotive, intertextuelle Sinnpotentiale durch die Schauplatzgestaltungen, Figurenkonstellation und -charakterisierung sowie Handlungsstränge des Romans entfalten. Die vielfältigen Erzählebenen werden mit dieser Technik ebenfalls konstruiert. Sie führen zu den zentralen Fragen nach dem Wahren und dem Falschen und evozieren unausweichlich eine allegorische Interpretation.

Loading...