Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
China und die Wahrnehmung der Welt
Herausgeber: Richter, Antje / Vittinghoff, Helmolt
Reihe:
Bandnummer: 3
Umfang/Format: 364 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Paperback)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Edition: 1. Auflage
Erscheinungsdatum: 27.04.2007
Preise: 58,00 Eur[D] / 59,70 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-05539-0
58,00 Eur

Vorbemerkung der Herausgeber
(Antje Richter) Die Wahrnehmung von Armut im Alten China
(Irmgard Enzinger) Zum chinesischen Verständnis der „Sinne“
(Georg Ebertshäuser) Weltbild und Kriegführung: Zur Konfliktbereitschaft im vormodernen China
(Maria Rohrer) Bemerkungen zum Wahrheitspostulat in der chinesischen Dichtung
(Volker Klöpsch) „Um Mitternacht der Glocke Ton“ und andere Ungereimtheiten in der Wahrnehmung des Dichters Die Landschaft als Medium des dichterischen Selbstausdrucks:

(Liu Huiru) Liu Zongyuans Vierzeiler „Flussschnee“
(Erhard Rosner) Die Darstellung der Außenwelt in der chinesischen Biji-Literatur
(Kai Filipiak) Zum Aufschwung der nördlichen Grenzhistoriographie in der Ming-Zeit
(Thilo Diefenbach) Wahrnehmung und Gestaltung: Zu den ideengeschichtlichen Hintergründen des Qingshi von Feng Menglong
(Jens Hürter) China und die Welt im Denken Tang Caichangs: Ein Beitrag zu den geistigen Grundlagen der Hunaner Reformbewegung 1896–1898
(Fang Weigui) Seit wann besteht die chinesische Nation? Anmerkungen zum Nationalismus-Diskurs
(Martina Eglauer) Chinas Wahrnehmung der westlichen Modernisierung am Beispiel von Zhang Junmais Position in der Debatte „Wissenschaft und Lebensanschauung“ 1923 China und die Wahrnehmung der Welt VI
(Raoul David Findeisen) Reisen um die Welt: Chinesische Berichte aus der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts
(Nicolai Volland) Fu Lei jiashu: Kulturaustausch in der Volksrepublik China und die Strategien eines Mittlers zwischen zwei Welten.
(Hans Kühner) Interkulturelle Begegnungen in der chinesischen Literatur des 20 Jahrhunderts: Wahrnehmung und Darstellung „des Westens“ von Lao She bis Gao Xingjian
(Wu Xiujie) Vom Artefakt zur Metapher: Eine ethnologische Betrachtung der literarischen Wahrnehmung von Beleuchtungskörpern im modernen China
(Carsten Storm) Widerstand und Identität bei Li Qiao und Mo Yan
(Martina Wobst) Deutschland und China: Die wechselseitige Wahrnehmung in den vergangenen 15 Jahren 321
(Lena Henningsen) Plagiatkultur zwischen Orientalismus und Okzidentalismus: Harry Potter mit chinesischen Charakteristika
Zu den Autoren

Loading...