Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Das Ende des alten Kolonialsystems
Herausgeber: Büschges, Christian / Rinke, Stefan
Reihe:
Umfang/Format: XIV, 480 Seiten, 26 Abb., 7 Karten, 1 Tabelle
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Erscheinungsdatum: 15.12.2019
Preise: ca. 68,00 Eur[D] / 70,00 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10606-1
Band 8 der Dokumente zur Geschichte der europäischen Expansion bietet eine Einführung in die Geschichte des Endes des europäischen Kolonialsystems in den beiden Amerikas, Afrika und Asien im 18. und frühen 19. Jahrhundert. Auf der Grundlage einer Vielzahl an Quellen vermittelt die Publikation einen Eindruck von den zunehmenden Differenzen zwischen den Kolonialmächten Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Spanien sowie Portugal und den von ihnen beherrschten Regionen in Übersee. Die Autorinnen und Autoren berücksichtigen dabei gleichermaßen die Unternehmungen, mit denen verschiedene Akteure in Europa die Kolonien an sich zu binden versuchten, wie auch die Emanzipationsbestrebungen der Kolonialbevölkerungen.
Die nach Regionen und Themen gegliederten Kapitel widmen sich zunächst den Mechanismen der so genannten „zweiten Eroberung“ der Kolonien, der auf den Siebenjährigen Krieg folgenden kolonialen Offensive der europäischen Mächte und verschiedenen Aspekten einer aufklärerischen Kolonialpolitik. Zudem werden die sich formierende Antisklavereibewegung und das erstarkende Selbstbewusstsein in den Kolonien vor dem Hintergrund struktureller Probleme beleuchtet. Die Rolle der Amerikanischen Revolutionen wird ebenso betrachtet wie die Rückwirkungen der Revolution von Saint-Domingue, Lateinamerikas Wege in die Unabhängigkeit und schließlich die Auflösung der alten Kolonialreiche.

Loading...
×