We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Leipold, Andreas
Des Kaisers Piraten in der Südsee und im Südatlantik
Der Einsatz deutscher Hilfskreuzer in der ersten Phase des Ersten Weltkrieges
Reihe:
Bandnummer: 7
Umfang/Format: X, 118 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Paperback)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 260g
Erscheinungsdatum: 29.08.2018
Preise: 34,80 Eur[D] / 35,80 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11047-1
978-3-447-11047-1
Printed Version
34,80 Eur
978-3-447-19775-5
E-Book (pdf)
34,80 Eur
Please note: With adding E-Book Products to your cart
the payment will be handled via PayPal.
The download will be provided after the payment is confirmed.

Die Kampfhandlungen im Pazifik während des Ersten Weltkrieges sind in der Forschung lange vernachlässigt worden. Die Kaperfahrten der deutschen Hilfskreuzer im Pazifik werden bis heute negiert oder durch die idealisierende Darstellung eines Grafen Luckner und seines Hilfskreuzers „Seeadler“ überdeckt. Bewusst setzt sich daher die vorliegende Publikation von dieser Art von Geschichtsschreibung ab und sieht auch weniger erfolgreiche deutsche Hilfskreuzer in den Jahren 1914 bis 1915 vor.
Im Jahr 1914 wurden neben dem deutschen Ostasiengeschwader auch Hilfskreuzer und Hilfsschiffe der Reichsmarine im Pazifik eingesetzt: die Hilfskreuzer „Cormoran“ und „Prinz Eitel Friedrich“, das Kanonenboot „Geier“ und das Vermessungsschiff „Planet“ stehen hier im Zentrum des Interesses, von den Kriegsfahrten über die Internierungszeit bis zur Kriegsgefangenschaft der Besatzungen in den Vereinigten Staaten von Amerika. Bislang in der Literatur nicht beachtete Aspekte, wie zum Beispiel die Kriegsgefangenschaft der Besatzungen, werden ausführlich beschrieben. Ohne zu heroisieren zeichnet der Verfasser ein realistisches Bild der Kampfschauplätze im Pazifik.

Loading...