Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Die okkulten Wissenschaften in der Renaissance
Herausgeber: Buck, August
Reihe:
Bandnummer: 12
Umfang/Format: V, 293 Seiten, 17 Abb.
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Paperback)
Erscheinungsdatum: 01.01.1992
Preise: 59,00 Eur[D] / 60,70 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-03250-6
59,00 Eur

Aus dem Inhalt:
R. Schmitz, Okkulte Wissenschaften und die moderne Pharmazie
Chr. Meinel, Okkulte und exakte Wissenschaften
P. R. Blum, Qualitates occultae: Zur philosophischen Vorgeschichte eines Schlüsselbegriffs zwischen Okkultismus und Wissenschaft
P. Zambelli, Cornelius Agrippa, ein kritischer Magus
W. D. Müller-Jahncke, Kaspar Peucers Stellung zur Magie
W. Kühlmann, Oswald Crollius und seine Signaturenlehre
H. Schipperges, Medicina occulta
W. U. Eckart, Antiparacelsismus, okkulte Qualitäten und medizinisch-wissenschaftliches Erkennen im Werk Daniel Sennerts
G. Keil, Der Begriff des „empiricum“ bei Nikolaus von Polen
F. Krafft, Johannes Keplers Bemühungen um eine Reform der Astrologie
J. Telle, Astrologie und Alchemie im 16. Jahrhundert
P. Schiller, Die himmelskundliche Ikonographie der Decke der Sala di Galatea in der Villa Farnesina in Rom

Loading...
×