We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By using Harrassowitz-Verlag.de you accept our cookies. Please find further Informations in our Privacy Policy Statement
 
 
 
Larsson, Lars-Gunnar
Grenzen und Gruppierungen im Umesamischen
Reihe:
Bandnummer: 83
Umfang/Format: 198 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 600g
Edition: 1. Auflage
Erscheinungsdatum: 12.01.2012
Preise: 58,00 Eur[D] / 59,70 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-06816-1
58,00 Eur

Das Umesamische ist eine samische Sprache und gehört zur finno-ugrischen Sprachfamilie. Bislang war das Umesamische nur durch Wolfgang Schlachters ”Wörterbuch des Waldlappendialekts von Malå” (1958) bekannt, das einen Idiolekt im südöstlichen Teil des umesamischen Sprachgebiets behandelt.
In Grenzen und Gruppierungen im Umesamischen wird erstmals umfangreiches Material vom Anfang des 20. Jahrhunderts aus weiteren acht Ortschaften ausgewertet, das in Archiven in Uppsala und Umeå aufbewahrt wird. Lars-Gunnar Larsson untersucht die sprachliche Variation des Umesamischen zunächst traditionell und stellt Grenzen auf der Grundlage von Unterschieden im Laut- und Formensystem fest. Da der Hauptteil des Archivmaterials jedoch aus Wörtersammlungen besteht, wird zudem eine neue Methode angewendet, die auf einer quantitativen Analyse des Wortschatzes beruht. Varietäten, die große Übereinstimmungen in ihrem Wortschatz zeigen, werden hier Gruppierungen genannt. Dabei zeigt sich als Ergebnis sowohl der traditionellen als auch der neuen Methode, dass das Umesamische aus einem westlichen und einem östlichen Hauptdialekt besteht und dass die festgestellten Unterschiede den Kulturunterschied zwischen Gebirgs- und Waldsamen widerspiegeln.

Loading...