Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Müller, Gerfried G
Londoner Nuzi-Texte
Reihe:
Bandnummer: 4
Umfang/Format: 409 Seiten, 1 Abb., 121 Taf.
Ausstattung: Buch (Paperback)
Erscheinungsdatum: 07.01.1998
Preise: 54,00 Eur[D] / 55,60 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-04040-2
54,00 Eur

Das Werk enthält 163 Keilschrifttexte und Fragmente in Kopie, Umschrift und Übersetzung mit Kommentar aus dem British Museum, die aus der bedeutenden Provinzstadt Nuzi (Yorghan Tepe südwestliche von Kirkuk) stammen. Nuzi gehörte im 14. Jhdt. v. Chr. Zu einem kleinen hurritischen Vasallenstaat des Mittani-Reiches, der nach seiner unter dem heutigen Kirkuk (Nordirak) liegenden Hauptstadt Arrapha genannt wurde.
Die Urkunden gelangten bereits Ende des vorigen Jhdts., lange vor den wissenschaftlichen Ausgrabungen in Nuzi (1925-31), nach London. Es handelt sich vorwiegend um Texte der jüngsten Generation der bekannten Streitwagenfahrer-Familie Tehiptilla. Urkunden dieser letzten Generation der Familie vor der Zerstörung des Fürstentums wurden bei den regulären Ausgrabungen nur recht wenige gefunden. Durch umfangreiche prosopographische Untersuchungen gelang es, viele der Texte wieder in ihren ursprünglichen Kontext zu stellen. Das Material ist vor allem für Altorientalisten, Altertumskundler und Rechtshistoriker, aber auch für Alttestamentler und Althistoriker von Interesse.
Die Publikation der sog. „Nuzi“-Texte des British Museum ist mit diesem Band weitgehend abgeschlossen.

Loading...
×