Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Quellenforschung im 21. Jahrhundert
Vorträge der Veranstaltungen zum 200-jährigen Bestehen der MGH vom 27. bis 29. Juni 2019
Herausgeber: Hartmann, Martina / Zimmerhackl, Horst
Reihe:
Bandnummer: 75
Umfang/Format: XII, 252 Seiten, 14 Abb., 3 Karten, 2 Tabellen
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 15,50 × 22,70 cm
Erscheinungsdatum: 25.11.2020
Preise: ca. 58,00 Eur[D] / 59,70 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11387-8
Quellenforschung im 21. Jahrhundert versammelt ausgewählte Werkstattberichte und Vorträge, die anlässlich des 200-jährigen Bestehens der MGH im Jubiläumsjahr 2019 gehalten wurden. Unter der Überschrift „Einblicke in die ‚Werkstatt‘ der Editoren“ berichten Theo Kölzer (Bonn), Wilfried Hartmann (Tübingen/München), Alexander Patschovsky (Konstanz/München), Michael Menzel (Berlin) und Bernd Posselt (München) vom Entstehen und Werden ganz unterschiedlicher Editionsprojekte. Klaus Herbers (Erlangen), Karl Borchardt (München), Benedikt Marxreiter (München), Martin Wihoda (Brünn, – CZ) und Arno Mentzel-Reuters (München) zeigen in einem zweiten Abschnitt Quelleneditionen und Forschungstrends der quellenkritischen Mediävistik auf. Im abschließenden Kapitel „Editorische Herausforderungen der Zukunft“ stellen sich Thomas McCarthy (Sarasota [FL] – USA), Eva Schlotheuber (Düsseldorf) und Enno Bünz (Leipzig) den zukünftigen Anforderungen einer mediävistischen Quellenforschung. Ein Register der Namen und Sachbegriffe von Anna Claudia Nierhoff beschließt den für eine quellengestützte Geschichtswissenschaft zukunftsweisenden Band.

Loading...
×