Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Oriens Christianus 104 (2021)
Hefte für die Kunde des Christlichen Orients
Herausgeber: Im Auftrag der Görres-Gesellschaft herausgegeben von Hubert Kaufhold und Manfred Kropp
Zeitschrift:
Bandnummer: 104 (2021)
Umfang/Format: Ca. 300 Seiten
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch
Ausstattung: kartoniert
Gewicht: 647g
Erscheinungsdatum: 17.11.2021
Preise: ca. 108,00 Eur[D]
ISBN: 978-3-447-18135-8
In Oriens Christianus werden seit 1901 sämtliche Themen zur geistigen und materiellen Kultur der orientalischen Christen veröffentlicht. Die Zeitschrift deckt somit jeweils ein Teilgebiet der Orientalistik als auch der Ostkirchenkunde ab. Das geografische Gebiet des Oriens Christianus erstreckt sich von Äthiopien bis Georgien und vom Nahen Osten bis Indien und China, unter Ausschluss des in anderen Fachzeitschriften gewürdigten griechischen und slawischen Sprachraums. Die Aufsätze und Buchbesprechungen werden durch die Veröffentlichung von Quellen in den verschiedenen orientalischen Sprachen und Schriften ergänzt.

Aus dem Inhalt (insgesamt ca. 9 Beiträge):
John Cook, The Travels of Panthera
Christa Müller-Kessler, Neue Palimpsestfragmente zu den Katechesen des Cyrill von Jerusalem im Codex Sinaiticus rescriptusi (Georg. NF 19, 71) mit einem zweiten Textzeugen (Syr. NF 11) aus dem Fundus des St. Katherinenklosters
Mara Nicosia, Reassessing Antony of Taġrit: when did he actually live?
Erica C. D. Hunter, Commemorating Mary at Turfan: SyrHT 279-284
Tessa Hofmann, Syriac narratives on the Ottoman Genocide in comparative perspective
Iskandar Bcheiry, The Table of Contents of a Copybook of Letters and Treatises by the Coptic Patriarch, John XIII (1484- 1524): The Arabic Ms. 301 Theology, Coptic Patriarchal Library, al-Azbakiyyah, Cairo
Manfred Kropp, Ms. BM Or 829*, fol. 54: Ein Textfragment als Bindeglied zwischen Hofchronik und Kurzer Chronik der äthiopischen Könige
Nino Tsikhišvili, Julius Assfalg auf den Spuren georgischer Handschriften

Loading...
×