Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Kiral, Filiz
Das gesprochene Aserbaidschanisch von Iran
Eine Studie zu den syntaktischen Einflüssen des Persischen
Reihe:
Bandnummer: 43
Umfang/Format: XII, 218 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Paperback)
Abmessungen: 24,00 × 17,00 cm
Gewicht: 450g
Erscheinungsdatum: 05.01.2002
Preise: 50,00 Eur[D] / 51,40 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-04397-7
50,00 Eur

Die Arbeit untersucht syntaktische Einflüsse des Neupersischen auf das gesprochene Aserbaidschanisch von Iran. Unter den türkischen Sprachen und Varietäten Irans, von denen keine eine standardisierte Schriftsprache besitzt, stellt das Iran-Aserbaidschanische die Türksprache mit der weitaus größten Sprecherzahl dar. Die starke Dominanz des Neupersischen und die seit Generationen vorherrschende Zweisprachigkeit der Iran-Aserbaidschaner haben dazu geführt, dass das Iran-Aserbaidschanische starken persischen Einflüssen ausgesetzt ist.
Im Vordergrund der Arbeit stehen sprachkontaktbedingte Strukturveränderungen, die innerhalb der Morphologie und Syntax zu beobachten sind. Die Analyse basiert auf Sprachmaterialien, die während mehrmaligen Feldforschungsaufenthalten in Iran, vornehmlich in Täbriz und Umgebung, gesammelt wurden.

Loading...