Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Ess, Hans van
Von Ch'eng I zu Chu Hsi
Die Lehre vom Rechten Weg in der Überlieferung der Familie Hu
Reihe:
Bandnummer: 13
Umfang/Format: XIV, 381 Seiten, 2 Abb.
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 800g
Edition: 1. Auflage
Erscheinungsdatum: 10.01.2003
Preise: 52,00 Eur[D] / 53,50 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-04729-6
52,00 Eur

Die Arbeit beschäftigt sich mit den Anfängen der Lehre vom Rechten Wege, dem sogenannten Neokonfuzianismus, nach dem Zusammenbruch der Nördlichen Sung im Jahre 1127. Im Zentrum der Betrachtung steht die Familie Hu aus Fuchien und später Hunan mit den wichtigsten Vertretern Hu Ankuo, Hu Yin und Hu Hung, welche programmatisch die vormals oppositionellen Lehren der Tradition der Brüder Ch’eng aber auch anderer Gründerväter dieser Lehre übernahmen und als Heilmittel für die Gegenwart darstellten. Die Arbeit untersucht sämtliches Material, das zu dieser Familie zur Verfügung steht: die literarischen Kleinzeugnisse, antibuddhistische Polemiken, Ch’unch’iu Auslegungen sowie philosophische Überlegungen. Auf dieser Basis versucht sie die Gründe aufzuzeigen, die für das Entstehen der Lehre vom Rechten Wege entscheidend waren, und zeichnet die Vorgeschichte des Triumphes der von Chu Hsi begonnenen Bewegung nach.

Loading...