Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Himstedt-Vaid, Petra
Synkretistische Glaubensvorstellungen in den Volksliedern der Südslawen
Reihe:
Bandnummer: 16
Umfang/Format: 500 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 1093g
Erscheinungsdatum: 21.02.2018
Preise: 98,00 Eur[D] / 100,80 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10924-6
978-3-447-10924-6
Printed Version
98,00 Eur
978-3-447-19680-2
E-Book (pdf)
98,00 Eur
Bitte beachten Sie: Mit E-Book Produkten in Ihrem Warenkorb
wird die Bezahlung nur per PayPal möglich.
Der Download dieser Produkte wird bereitgestellt, wenn die Bezahlung bestätigt ist.

Gott, die heilige Familie und die christlichen Heiligen manifestieren sich in den südslawischen Volksliedern in unterschiedlicher Weise: Sie tragen christliche und alttestamentarische Züge, die verwoben sind mit vorchristlichen Glaubensrelikten der alten Slawen. Dieser Synkretismus – die Vermischung von Glaubenslehren, Glaubensvorstellungen und Praktiken – zeigt sich in dem Miteinander oder der Überlagerung von christlicher heiliger Familie und Vorstellungen aus dem Volksglauben wie beispielsweise dem Glauben an jenseitige Figuren wie Vila, Krankheitsdämonen oder Schicksalsfrauen.
In Petra Himstedt-Vaids Studie werden das Miteinander und das Verflochtensein von christlichen Glaubensvorstellungen und Elementen aus dem Volksglauben im bosnisch-herzogowinischen, bulgarischen, kroatischen, makedonischen und serbischen Volkslied betrachtet. Hierfür wurden fast 1000 Lieder aus gedruckt vorliegenden Liedersammlungen gesichtet und in die Untersuchung einbezogen, ausgewählte Liedausschnitte wurden ins Deutsche übersetzt. Himstedt-Vaid bietet so einen umfassenden Einblick in die vielschichtige Glaubenswelt wie das mythisch-magische Weltbild der Südslawen und deren Abbildung in der Volksdichtung.

Loading...
×