Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Jahrbuch Polen 30 (2019)
Herausgeber: Deutsches Polen-Institut
Zeitschrift:
Reihe:
Bandnummer: 30
Umfang/Format: 204 Seiten, 38 Abb., 3 Diagramme
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Paperback)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 454g
Erscheinungsdatum: 27.03.2019
Preise: 15,00 Eur[D] / 15,50 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11212-3
978-3-447-11212-3
Printed Version
15,00 Eur
978-3-447-19818-9
E-Book (pdf)
15,00 Eur
Bitte beachten Sie: Mit E-Book Produkten in Ihrem Warenkorb
wird die Bezahlung nur per PayPal möglich.
Der Download dieser Produkte wird bereitgestellt, wenn die Bezahlung bestätigt ist.

Das Jahrbuch Polen wird vom Deutschen Polen-Institut Darmstadt herausgegeben. Die Bände 1 bis 6 erschienen unter dem Titel Deutsch-polnische Ansichten zur Literatur und Kultur; die Bände 7 bis 16 als Ansichten. Das Jahrbuch erscheint nun jedes Frühjahr mit einem Schwerpunktthema – unter den bisherigen Themen waren Umwelt, Männer, Arbeitswelt, Regionen, Kultur, Migration, Religion, Jugend, Stadt und Frauen.

Aus dem Inhalt (insgesamt 17 Beiträge):
Jerzy Kochanowski, (Nicht-)Alltägliche Schicksale oder die ausländischen Nachbarn der Warschauer nach 1945
Joanna Tokarska-Bakir, Die Juden – Wer ist das?
Mikołaj Grynberg, Exodus – Gespräche mit dem Vater und Olga Zambrowska
Joanna Barelkowska, Das Miteinander der Geschlechter im Umbruch
Katarzyna Kajdanek, Wrocław begegnet endlich dem Anderen
Ziemowit Szczerek, Intermarium
Katarzyna Kubisiowska & Dorota Masłowska, Depotfahrt
Jan Opielka, Land & Leben – Nachbarschaft der Gegensätze
Andrzej Draguła, Die Kirche im Dorf (ver-)lassen
Felix Ackermann, Ale masakra! Alltägliche Beobachtungen aus Polen
Ewa Wanat, Die Deutschen und ihre Tabus. Eine polnische Berlinerin blickt auf die Debatten in Deutschland

Loading...
×