Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Hout, Theo van den
Der Ulmitešub-Vertrag
Eine prosopographische Untersuchung
Reihe:
Bandnummer: 38
Umfang/Format: XX, 326 Seiten, 3 Abb.
Ausstattung: Buch (Paperback)
Erscheinungsdatum: 01.01.1994
Preise: 72,00 Eur[D] / 74,10 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-03473-9
weitere Titel zum Thema:
72,00 Eur

Vollständige Ausgabe mit Umschrift, Übersetzung, Kommentar und Glossar. Vertragspartner ist Ulmitešub, König des Landes Tarhuntašša im Süden Anatoliens. Der Vertrag regelt die Pflichten, vor allem aber die Rechte Ulmitešubs gegenüber dem hethitischen Grosskönig und definiert geographisch genau sein Staatsgebiet. Nach Auffassung des Autors ist der Vertrag eine spätere Version der sog. Bronzetafel, die H. Otten als StBoT Bh.1 bearbeitet hat.
Ergänzend erfolgt hier erstmals eine ausführliche prosopographische Untersuchung sämtlicher Zeugen, die bei der Vereidigung dieses Vertrages anwesend waren, sowie der Bronzetafel und einer weiteren juristischen Urkunde derselben Periode. Dabei werden die Textzeugnisse aus Alalach, Emar und Ugarit miteinbezogen. Somit gewährt das Werk einen Einblick in die führenden Kreise des hethitischen Reiches zwischen etwa 1260-1220 v. Chr.

Loading...
×