Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Schwarz, Rudo
Von Mainz nach Kreta im Winter 1942-43
Das Reisetagebuch des "Künstlersoldaten" Rudo Schwarz
Reihe:
Bandnummer: 66
Umfang/Format: 128 Seiten, 91 Seiten Reproduktionen des Tagebuchs
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 21,00 × 29,70 cm
Gewicht: 810g
Erscheinungsdatum: 14.04.2015
Preise: 32,00 Eur[D] / 32,90 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-10304-6
32,00 Eur

Der 1906 in Nord-Böhmen geborene Kunstmaler Rudo Schwarz ließ sich, nach verschiedenen Aufenthalten in anderen europäischen Ländern, 1937 in Laudenbach a.d. Bergstraße als freischaffender Kunstmaler nieder. Er gründete eine Familie, wurde jedoch 1940 mit bereits 34 Jahren zum Wehrdienst eingezogen. Das Soldatenhandwerk war nicht seine Passion, sodass er immer bemüht war, jede kleine Pause, die sein Dienst ihm ließ, mit Zeichnen, Malen und Schreiben zu füllen. Dadurch ist über seine Stationen "Krieg und Gefangenschaft" ein ansehnliches Gesamtwerk entstanden, das jetzt, Schritt für Schritt, den Weg in die Öffentlichkeit findet. Hier wird die Reise seines Bataillons von Mainz über Jugoslawien und Griechenland nach Kreta vorgestellt. Die Reise begann am 22.11.1942 in Mainz und am 30.01 1943 wurde Kreta erreicht. Bei verschiedenen, kriegsbedingten Unterbrechungen der Fahrt griff Rudo Schwarz sofort zum Zeichenstift und zur Kamera. Dabei war es sein Anliegen, Land und Leute und die Schönheiten der Natur festzuhalten. Militärische Inhalte kommen in seinen Aufzeichnungen nicht vor.

Loading...