Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Jahrbuch für europäische Überseegeschichte 17 (2017)
Mitwirkende: Urheber (sonst.): Gesellschaft für Überseegeschichte und der Forschungsstiftung für Europäische Überseegeschichte;
Zeitschrift:
Bandnummer: 17 (2017)
Umfang/Format: 340 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 804g
Erscheinungsdatum: 16.05.2018
Preise: 64,00 Eur[D] / 65,80 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11036-5
64,00 Eur

Das Jahrbuch für Europäische Überseegeschichte informiert über die Geschichte der Beziehungen Europas zu nichteuropäischen Kulturen, über aktuelle Forschungen, Debatten, Kontroversen und über Forschungslücken. Sein Hauptgegenstand sind die vielfältigen und variantenreichen Wechselbeziehungen Europas nach Übersee, soweit sie seit der Antike historisch greifbar sind.

Aus dem Inhalt (insgesamt 45 Beiträge):

Wolfgang Reinhard, Unternehmend und vernetzt. Der private Faktor in der europäischen Expansion
Raimund Schulz, Wunderwelten entzaubern – Die Erschließung des Indischen Ozeans vom Westen in der Antike
Peter Borschberg, Jacques de Coutre on Trade and Violence in Monsoon Asia (Early 17th Century)
Moritz von Brescius, Cultural Brokers: Nain Singh und das Innenleben der Schlagintweit-Expeditionen in Asien, 1854–1858
Sabine Wilke, Visionen von einer Welt vor uns: Darstellungsparadigmen abgelegener Vogelinseln im transhistorischen und transnationalen Vergleich
Armin Owzar, Die langen Schatten des Kulturkampfes. Katholizismus, Protestantismus und Islam in Deutsch-Ostafrika
Thomas Theye, „Häuptlingsweib“ oder „Häuptlingstochter“? Frühe Samoa-Photographien Jan Stanisław Kubarys für das Museum Godeffroy in Hamburg
Toshiaki Tamaki, European Maritime Expansion to Asia: From Portugal to the British Empire

Loading...