Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Alfred Ludwigs englische Übersetzung des Rigveda (1886–1893)
1. Teil: Bücher I–V
Herausgeber: Raik, Strunz
Mitwirkende: Vorwort von Walter, Slaje;
Reihe:
Bandnummer: 6
Umfang/Format: XXXII, 622 Seiten, 2 Abb.
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 14,50 × 22,00 cm
Gewicht: 1057g
Erscheinungsdatum: 29.10.2019
Preise: 78,00 Eur[D] / 80,20 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11306-9
978-3-447-11306-9
Printed Version
78,00 Eur
978-3-447-19922-3
E-Book (pdf)
78,00 Eur
Bitte beachten Sie: Mit E-Book Produkten in Ihrem Warenkorb
wird die Bezahlung nur per PayPal möglich.
Der Download dieser Produkte wird bereitgestellt, wenn die Bezahlung bestätigt ist.

Alfred Ludwig, „ordentlicher Professor der Vergleichenden Sprachenkunde an der deutschen Universität in Prag“ (geb. 1832 in Wien, gest. 1912 in Prag), war ein Pionier der Rigvedaforschung. Er hat den Rigveda zum allerersten Mal vollständig ins Deutsche übersetzt (1876) und durch eine mehrbändige Kommentierung inhaltlich aufgeschlossen (1878–1888). Die Tatsache, dass Ludwig im Nachgang zu seiner deutschen Erschließung dieses religions- und literaturgeschichtlich bedeutsamen Dokuments zwischen den Jahren 1886 und 1893 auch eine englische Übersetzung des Rigveda erarbeitet hatte, die sich zugleich als erste wissenschaftliche Übersetzung ins Englische erweisen sollte, blieb von der Forschung demgegenüber unbemerkt, da Ludwig sie zu Lebzeiten nicht mehr veröffentlichen konnte. Kurz nach seinem Tod wurde die handschriftliche Übersetzung von der Universität Oxford angekauft, vom damaligen Boden-Professor Arthur Anthony Macdonell (1854–1930) stillschweigend in Verwahrung genommen und erst nach dessen Ableben dem Max Müller Memorial Fund in Oxford überlassen.
Raik Strunz legt nun in VIK 6 mit Maṇḍalas I–V die erste Hälfte der von Alfred Ludwig nachgelassenen englischen Gesamtübersetzung des Rigveda vor.

Loading...
×