Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Numismatische Literatur 1500-1864
Die Entwicklung der Methoden einer Wissenschaft
Herausgeber: Berghaus, Peter
Reihe:
Bandnummer: 64
Umfang/Format: 247 Seiten, 149 Abb.
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 1000g
Erscheinungsdatum: 01.01.1995
Preise: 84,00 Eur[D] / 86,40 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-03729-7
84,00 Eur

Die reichen Bestände der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel an älterer numismatischer Literatur bildeten den Hintergrund für diesen Versuch, die Entwicklung der Numismatik als einer Wissenschaft von der Renaissance bis zur Mitte des 20. Jhdts. darzustellen. Hierbei werden die Tendenzen aufgezeigt, von denen die Forschung im Laufe der Jahrhunderte bestimmt worden ist.
Es werden neuartige Themen angesprochen und der Hintergrund der geschichtlichen Entwicklung erhellt. Berghaus befasst sich z.B. mit dem Antwerpener Drucker Christoph Platin, dem viele numismatische Frühdrucke zu verdanken sind, mit Numismatikern (z.B. Joseph Pellerin), Historikern (z.B. Edward Gibbon), mit Sammlungen (z.B. die Eremitage in St. Petersburg), Sammlern (z.B. Jacob de Wilde sowie Vater und Sohn Goeze) und schließlich mit akademischen Vorlesungen (z.B. Universität Halle). Erstmals wird hier Zacharias Konrad von Uffenbachs Reisebericht umfassend numismatisch ausgewertet.

Loading...
×