Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Bounatirou, Elias
Eine Syntax des „Novyj Margarit“ des A. M. Kurbskij
Philologisch-dependenzgrammatische Analysen zu einem kirchenslavischen Übersetzungskorpus. Teil 1: Philologische, sprachkulturelle und lautlich-graphematische Grundlagen. Teil 2: Syntax
Reihe:
Bandnummer: 509
Umfang/Format: 908 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: 2 × Buch (Paperback)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Gewicht: 1769g
Erscheinungsdatum: 29.08.2018
Preise: 148,00 Eur[D] / 152,20 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-11078-5
978-3-447-11078-5
Printed Version
148,00 Eur
978-3-447-19790-8
E-Book (pdf)
148,00 Eur
Bitte beachten Sie: Mit E-Book Produkten in Ihrem Warenkorb
wird die Bezahlung nur per PayPal möglich.
Der Download dieser Produkte wird bereitgestellt, wenn die Bezahlung bestätigt ist.

Beim „Novyj Margarit“ handelt es sich um eine Sammlung theologischer Werke, die aller Wahrscheinlichkeit nach unter der Leitung des russischen Fürsten A. M. Kurbskij (1528–1583) aus dem Lateinischen ins Ostslavisch-Kirchenslavische übersetzt wurden.
Nach Überlegungen zur Textgeschichte der Sammlung und zur Methode sprachlicher Analysen historischer Texte legt Elias Bounatirou auf der Basis der Wolfenbütteler Handschrift eine ausführliche dependenzsyntaktische Beschreibung der Sprache des „Novyj Margarit“ vor, dabei werden wesentliche Bausteine einer Grammatik des „Novyj Margarit“ erstmalig dargestellt. Die Untersuchung führt auch zu einer Revision der bisherigen Forschung.
Zudem stellt die Studie auch einen latinistischen Forschungsbeitrag dar: Sie enthält eine sprachliche Analyse der wichtigsten Übersetzungsvorlage des „Novyj Margarit“, der lateinischen Chrysostomus-Edition, Basel 1558.

Loading...