Wir nutzen Cookies, um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Indem Sie Harrassowitz-Verlag.de nutzen, akzeptieren Sie unsere Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
 
 
Zibelius-Chen, Karola
"Nubisches" Sprachmaterial in hieroglyphischen und hieratischen Texten
Personennamen, Appellativa, Phrasen vom Neuen Reich bis in die napatanische und meroitische Zeit. Mit einem demotischen Anhang
Reihe:
Bandnummer: 25
Umfang/Format: XIII, 317 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausstattung: Buch (Hardcover)
Abmessungen: 17,00 × 24,00 cm
Erscheinungsdatum: 05.01.2011
Preise: 68,00 Eur[D] / 70,00 Eur[A]
ISBN: 978-3-447-06465-1
weitere Titel zum Thema:
68,00 Eur

Afrikanischstämmiges Fremdwortgut in altägyptischen Texten ist bisher gar nicht oder nur unzureichend gesammelt und bearbeitet worden. Das Lexikon "Nubisches Sprachmaterial in hieroglyphischen und hieratischen Texten" schließt diese Lücke für denjenigen Teil des Sprachmaterials, der aus der Zeit von ca. 1540 vor bis ins 4. Jahrhundert nach Chr. stammt und sicher dem sogenannten nubischen Raum – den Gebieten südlich von Ägypten – zuzuordnen ist oder mit diesem in Verbindung gebracht wird. Dieses Arial war über Jahrtausende eine wichtige Kontakt- und Austauschzone; sowohl für die dort lebenden unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen untereinander als auch mit Ägypten. Dieses Geschehen spiegelt sich neben archäologischen Funden ausschließlich in den sprachlichen Relikten, die diese Völkerschaften in ägyptischen Schriftdokumenten hinterlassen haben.
Karola Zibelius-Chen dokumentiert und bearbeitet die hieroglyphischen und hieratischen Texte aus dem nubischen Raum auf der Grundlage graphemischer, phonemischer, lexikalischer und struktureller Analysen. Ihre Untersuchung dient so als elementarer Ausgangspunkt für interdisziplinäre Forschungen zur Klärung der Herkunftssprachen dieser Relikte sowie für weitergehende Studien zu den lexikalischen, sprachwissenschaftlichen und sprachgeschichtlichen Aspekten des Materials. Darüber hinaus leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Erforschung des Meroitischen und zur Rekonstruktion der Sprachgeschichte Nordostafrikas.

Loading...